Newsticker
Russische Wirtschaft ist wegen Sanktionen deutlich geschrumpft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Glosse: CSU-Politiker Klaus Steiner mit Bikini-Fauxpas

CSU-Politiker Klaus Steiner mit Bikini-Fauxpas

Glosse Von Uli Bachmeier
20.06.2022

Auf Bairisch würde man sagen: Da ist er sauber neidappt, der Steiner Klaus von der CSU. Jetzt muss sich der Landtagsabgeordnete jedenfalls Sexismus vorwerfen lassen.

Mit dem Brennen von Obstschnaps oder dem Selchen von Schweinefleisch kennt er sich aus, der Steiner Klaus. Der korrekte Umgang mit dem anderen Geschlecht aber bereitet dem 68-jährigen CSU-Landtagsabgeordneten aus Traunstein offenbar Probleme. Ausgerechnet vor dem Wochenende, an dem die Frauenunion in der CSU ihr 75-jähriges Jubiläum feierte, ist der Regierungsrat a. D. beim „Königinnen-Tag“ in seiner Heimat sauber neidappt.

War es die Hitze? War es Übermut? War es blanker Sexismus? Steiner jedenfalls nutzte sein Grußwort als CSU-Lokalmatador, um den versammelten deutschen Produkt-Königinnen, die für Wein, Spargel, Hopfen, Kirschen, Kartoffeln oder andere heimische Erzeugnisse werben, an dem brütend heißen Tag eine „Empfehlung“ für die Abendgarderobe mitzugeben. Sollten sie auf der Suche nach einem „Prinzen“ sein, dann, so Steiner, „erscheinen Sie einfach im Bikini oder im String.“

SPD-Politikerin Strohmayr spricht von "Sexismus-Attacke"

Prompt landete er damit auf Youtube und kurze Zeit später war der Shitstorm perfekt. Die schwäbische SPD-Abgeordnete Simone Strohmayr prangerte den Auftritt als „Sexismus-Attacke“ an. CSU-Generalsekretär Martin Huber nannte die Bemerkung „absolut deplatziert“. Steiner entschuldigte sich via Facebook. Ihm sei „eine flapsige Bemerkung herausgerutscht“. Er bedauere es sehr, wenn sich Teilnehmerinnen der Veranstaltung dadurch beleidigt oder beeinträchtigt gefühlt hätten.

Diese Woche tritt der Landtag wieder zusammen. Dann trifft Steiner auch seine Parteifreundinnen von der Frauenunion. Ein Spaß wird das sehr wahrscheinlich nicht werden.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.06.2022

Nur keine Aufregung, es wurde treffend berichtet: "Mit Schweinefleisch kennt er sich aus".

Permalink