Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Interview: Wie wollen Sie Hubert Aiwanger künftig spielen, Herr Krebs?

Interview
13.09.2023

Wie wollen Sie Hubert Aiwanger künftig spielen, Herr Krebs?

"Ich habe meine Auftritte seit Aiwangers Auftritt in Erding verändert. Spätestens da ist mir der richtige Umgang als Parodist mit Aiwanger klar geworden", sagt Kabarettist Wolfgang Krebs.
Foto: Marcus Angele

Plus Kabarettist Wolfgang Krebs ist berühmt für seine Darstellung des bayerischen Wirtschaftsministers. Wie er nach dem Flugblatt-Skandal seine Figur sieht und wie sehr ihn der Fall persönlich umtreibt.

Herr Krebs, Sie parodieren jede Woche Hubert Aiwanger bei „quer“ im Bayerischen Fernsehen. Lassen Sie ihn jetzt, nach dem Skandal um das Flugblatt, weiterhin unbeschwert an dem kleinen Tisch sitzen und mit Markus Söder palavern?

Wolfgang Krebs: Die Entwicklung im Fall Aiwanger wirft so grundsätzliche Fragen auf, dass wir auch in der quer-Schlussnummer nicht einfach alles so lassen wollen, wie es bisher war. Wie das am Donnerstagabend um 20.15 Uhr genau aussieht, kann ich nicht sagen. Wir arbeiten noch daran. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

13.09.2023

Lasst doch einfach mal den alten Käse ruhen. Allmählich bekommen wir schon amerikanische Verhältnisse: immer vor Wahlen wird irgendwelcher Dreck gesucht und aufgewirbelt und eine Schlammschlacht inszeniert. Würden wir hier um einen Vorfall von vor 5 Jahren sprechen - okay. Aber von uraltem, jahrzehnte zurückliegenden Vorfall, den ein Jugendlicher inszeniert hat, dann ist das einfach erbärmlich. Wenn man bei allen Politikern in der Jugendzeit nach Skandalen graben würde, dann würde man sicherlich bei nahezu jedem etwas finden, mit dem man ihn/sie wie die Sau durchs Dorf treiben könnte. Ich finde es einfach erbärmlich, so uralte Kamellen so aufzublasen. Und ich bin anscheinend nicht der einzige, der das so sieht, wenn man sich die Umfragen und Wahltrends der letzten Wochen anschaut.

13.09.2023

Johann K., da muss ich Sie enttäuschen. Solange Aiwanger sich nicht glaubwürdig von seinem früheren Gedankengut distanziert hat, wird das an seinen Schuhen kleben bleiben. Und seine zukünftigen Worte werden daran gemessen werden. Das hat er sich selbst zuzuschreiben.