Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland greift Odessa mit Drohnen und Raketen an
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kirche: Missbrauchsbetroffene nach Radpilgerreise in Rom angekommen

Kirche
16.05.2023

Missbrauchsbetroffene nach Radpilgerreise in Rom angekommen

Betroffene von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche haben nach einer mehrtägigen Radpilgerreise Rom erreicht.

Die Radpilger, die vor gut einer Woche mit dem Fahrrad von München aus zu einer Tour unter dem Motto "Wir brechen auf! Kirche, bist du dabei?" aufgebrochen sind, trafen am Dienstagnachmittag auf der Piazzale Socrate im Nordwesten Roms ein. An dem Platz mit Blick auf den Vatikan und den Petersdom wurde die Gruppe unter anderem von einem Vertreter der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl in Empfang genommen.

Einer der Radler, Kilian Semel, sagte, man fordere, dass "intern in der Kirche alles dafür getan wird, dass Missbrauch von kirchlichen Mitarbeitern und Priestern unmöglich gemacht wird". Er forderte zudem, dass Täter und Verantwortliche entsprechend sanktioniert werden. Auch die Stärkung der Präventionsarbeit sei ein wichtiges Anliegen. Nach seinen Worten ist in der Aufklärung und Arbeit gegen Missbrauch noch weiter "Luft nach oben". Die Radpilgerreise stelle in dem Zusammenhang einen wichtigen Impuls, auch in der Weltkirche, dar.

Nach der Tour erwarten die Pilger nun mit großer Spannung die Begegnung mit Papst Franziskus nach der traditionellen Generalaudienz am Mittwoch. Sie wollen dem Oberhaupt der katholischen Kirche eine Herzskulptur eines Münchner Künstlers überreichen sowie ihm eine Botschaft ausrichten.

Die Gruppe wolle Betroffenen nach eigenen Angaben "Mut machen, aufzustehen, sich zu melden, darüber zu sprechen". Die Gruppe fordert Franziskus zudem konkret auf, sich auf die Seite der Opfer zu stellen sowie die Täter zu bestrafen und Bischöfe zur Rechenschaft zu ziehen.

Die Gruppe erreichte bereits am Montag für einen Zwischenstopp Bozen in Südtirol, wo auch der Münchner Erzbischof Kardinal Reinhard Marx war. Marx bedankte sich dort für "den Dienst, den Sie damit der Kirche und der Gesellschaft erweisen". Er sagte: "Ihr alle helft mit, dass nicht vergessen wird."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.