Newsticker
USA unterstützen Ukraine weiter mit Milliarden-Hilfen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nahverkehr: Diese Zuglinien in der Region haben die meisten Verspätungen

Nahverkehr
25.05.2022

Diese Zuglinien in der Region haben die meisten Verspätungen

Mit einer Pünktlichkeitsquote von 92,3 Prozent liegen die Bayerischen Regionalzüge und S-Bahnen auf dem Vor-Corona-Niveau.
Foto: Christoph Lotter (Symbolbild)

Plus Die Regionalzüge und S-Bahnen in Bayern waren 2021 weniger pünktlich als im Vorjahr. Was die Ursachen dafür sind und wie es rund um Augsburg aussieht.

Im Vergleich zu 2020 hat die durchschnittliche Pünktlichkeit von bayerischen Regionalzügen und S-Bahnen 2021 abgenommen, dafür sind im Schnitt weniger Fahrten ausgefallen. Der von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) jüngst veröffentlichte Pünktlichkeitswert für das vergangenen Jahr liegt bei 92,3 Prozent. Augsburg und die meisten Messstellen in der Region schneiden schlechter ab.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.05.2022

Die Folgen bei der Bahn sind eindeutig einem ehemaligen CSU-Verkehrsminister namens Scheuer zuzuordnen, der bekanntlich der Autolobby angehört. Keine weiteren Fragen.

Permalink
26.05.2022

Bei den in Deutschland üblichen Realisierungszeiträumen wäre kein in der gut 3 jährigen Amtszeit von Scheuer angestossenes Projekt über das Planungsstadium hinaus gekommen.

Tatsächlich wurde während der Amtszeit Scheuers der Deutschlandtakt erheblich vorangetrieben; da ging in 2018-2021 mehr als jemals zuvor incl. eines nun umsetzungsreifen finalen Konzeptes.

Praktisch sieht es nun ja so aus, dass es mit rotgrüner Regierungsbeteiligung auch nicht schneller vorwärts geht. Und wie wir gerade im Augsburger Umland erleben, taucht dann schnell mal ein SPD Politiker bei den Gegnern einer neuen Strecke auf und erklärt so nebenbei, dass das mit dem Deutschlandtakt auch anders machbar wäre und Augsburg ja überhaupt keinen sauberen Taktknoten braucht.

https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/augsburg-verkehrsexperte-schlaegt-abgespeckten-ausbau-der-bahnstrecke-augsburg-ulm-vor-id62125596.html

>> Grundsätzlich stellt König die 26 Minuten als Vorgabe in Frage. Der Deutschlandtakt werde auch ohne diese Beschleunigung funktionieren. <<

Mit rotgrün wird Autofahren teurer und der öffentliche Verkehr nicht besser - das werden Sie in 4 Jahren schon sehen...

Permalink