Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mindestens elf Tote nach Beschuss von Wohngebäuden in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Prozess: Pflege-Betrug in 300 Fällen: Bewährungsstrafe für 50-Jährige

Prozess
19.07.2022

Pflege-Betrug in 300 Fällen: Bewährungsstrafe für 50-Jährige

Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal.
Foto: Thomas Frey, dpa (Symbolbild)

Wegen Pflege-Betrugs in rund 300 Fällen hat das Landgericht in Nürnberg eine 50-Jährige zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt.

Die Betreiberin eines Pflegedienstes müsse außerdem eine Geldauflage von 20.000 Euro an zwei gemeinnützige Einrichtungen zahlen, sagte eine Justizsprecherin am Dienstag. Die Angeklagte hatte zu Prozessbeginn gestanden, über Jahre mehrere Senioren nur zum Schein betreut und dafür Geld von Krankenkassen und der Stadt Nürnberg kassiert zu haben. Diese erhielten eine Provision dafür, dass sie fingierte Leistungsnachweise unterschrieben.

Der Schaden aus den verurteilten 303 Betrugsfällen zwischen Januar 2014 und Dezember 2017 beläuft sich nach Angaben des Gerichts auf mehr als 151.000 Euro. 2017 und 2018 habe die Angeklagte bereits mehr als neun Monate in Untersuchungshaft gesessen, was das Gericht unter anderem beim Strafmaß berücksichtigt habe, sagte die Justizsprecherin.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Verfahren gegen ihren mitangeklagten Ehemann wurde am ersten Prozesstag gegen eine Geldauflage von 10.000 Euro eingestellt. Gegen zehn mutmaßliche Scheinpatienten wurden Strafbefehle wegen Beihilfe zum Betrug erlassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.