Startseite
Icon Pfeil nach unten
Bayern
Icon Pfeil nach unten

Stress: Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird

Stress

Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird

    • |
    • |
    Ein Zuviel an psychischer Belastung erkennt man an verschiedenen Warnsignalen, darunter Schlafstörungen, Konzentrationsproblemen oder Muskelverspannungen.
    Ein Zuviel an psychischer Belastung erkennt man an verschiedenen Warnsignalen, darunter Schlafstörungen, Konzentrationsproblemen oder Muskelverspannungen. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

    Psychische Belastungen durch Beruf, Privates oder auch gesundheitliche Herausforderungen sind ein alltägliches Phänomen, das jeder Mensch erlebt. Doch wie man damit umgeht, ist verschieden und hängt von mehreren Faktoren ab. Wichtig dabei ist, dass man Frühwarnsignale für ein Zuviel an psychischer Belastung erkennt und so womöglich psychische Erkrankungen vermeidet, schreibt die Psychologin und Coachin Linda-Marlen Leinweber in einem Beitrag auf der Karriereplattform Xing.

    Sie benutzt folgendes Bild: Stellen Sie sich vor, Ihr Organismus ist ein Fass, das mit Wasser – symbolisch für psychische Belastung – gefüllt wird. Dieses Fass kann eine Menge aushalten, doch ohne geeignete Mechanismen, um das Wasser abzulassen, droht es irgendwann überzulaufen.

    Die eigenen Frühwarnsignale zu kennen, die einem zeigen: «Mein Fass ist dem Überlaufen nahe …» und «Ich brauche eine Pause!», sei von großem Wert, wenn wir psychisch gesund und stabil bleiben wollen, so Leinweber. Zu diesen Signalen gehören demnach:

    «Die Liste an möglichen Frühwarnsignalen ist lang und hoch individuell», so Leinweber. Denn: Jede und jeder von uns bringt ein anderes «Fass» mit – in Größe und Stabilität. Und jeder hat mit einer anderen Menge an «Wasser» zu tun.

    Fürs Finden einer Lösung gibt es kein Patentrezept: «In manchen Lebensphasen fällt es uns leichter, den geeigneten Hahn zum Ablassen der psychischen Belastung zu finden, und in anderen Situationen müssen wir länger suchen.»

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare

    Um kommentieren zu können, müssen Sie angemeldet sein.

    Registrieren sie sich

    Sie haben ein Konto? Hier anmelden