Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland und Ukraine vollziehen neuen Gefangenenaustausch
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wintereinbruch: Schnee in Bayern: Wie geht es mit dem Winter weiter?

Wintereinbruch
23.01.2023

Schnee in Bayern: Wie geht es mit dem Winter weiter?

Schlittenfahren und Winterspaß: Auch im Laufe der Woche soll es in Bayern weiterhin schneien. Dazu wird es aber etwas wärmer.
Foto: picture-alliance, dpa (Symbolfoto)

Der Winter hat sich am Wochenende mit viel Schnee in ganz Bayern breit gemacht. Ob es auch weiterhin schneit und wie sich der Winter in der Woche von 23. Januar 2023 bis 29. Januar 2023 entwickelt, lesen Sie hier.

Weiße Winterlandschaften haben sich am Wochenende in Bayern ausgebreitet. Überall wurden Schlitten und Schneeanzüge aus dem Keller oder vom Dachboden geholt, um den Schnee zu genießen oder kleine und große Hänge runterzurutschen. Rutschgefahr herrschte auf Gehwegen und Straßen. Das Wochenende vom 21. Januar 2023 bis 22. Januar 2023 war geprägt von Minusgraden, Schnee, Wolken und Glätte. Wie geht es in dieser Woche mit dem Winter in Bayern weiter? 

Schnee in Bayern: Wann schneit es?

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) soll es in der Woche von 23. Januar 2023 bis 29. Januar 2023 an fast jedem Tag schneien. Richtig viel Schnee dürfte aber nicht vom Himmel kommen. Der DWD sagt für Montag "etwas Schnee" und für Donnerstag "örtlich geringen Schneefall" voraus. Richtung Wochenende erhöhen sich die angegebenen Niederschlagsmengen minimal. Am Sonntag kann es in den Alpen daher auch mal längere Zeit schneien. Aber auch die Temperaturen klettern mit. Im Wochenverlauf werden Werte zwischen minus sechs bis maximal sechs Grad erreicht. Es wird also wieder etwas wärmer in Bayern

Wie wird das Wetter in Bayern?

Zu Beginn der ersten Wochenhälfte warnt der DWD in Bayern noch vor Glätte, Frost, und besonders in den höheren Lagen der Alpen vor Wind, Sturm und Schneeverwehungen, die bis zu 80 Kilometer pro Stunde erreichen können. Über Bayern macht sich ein Hochdruckgebiet breit, während sich im Süden ein Tief über Italien auswirkt. Das Ergebnis: Mildere Luft strömt aus Osten über das Bundesland.

Hochnebel, Wolken und trübes und windiges Wetter ziehen sich durch die gesamte Woche. Richtung Wochenmitte ist allerdings immer wieder mit Auflockerungen zu rechnen. Am Mittwoch zeigt sich nach Angaben des DWD in den Hochlagen von Alpen und Bayerwald viel Sonne. 

Gegen Wochenende kann statt Schnee besonders in den tieferen Regionen auch mal Regen vom Himmel über Bayern kommen. 

Wie geht es ab 30. Januar 2023 mit dem Schnee in Bayern weiter?

Von Montag bis Mittwoch sagt der DWD für das Bergland und im Südosten Schnee oder Schneeregen voraus. In den Alpen sind "markante Neuschneemengen" zu erwarten. 

Lesen Sie dazu auch

Der erwartete Schnee macht sich auch in den Skigebieten Bayerns bemerkbar. Laut skiresort.de haben mit Stand am Montag, 23. Januar 2023, etwa die Hälfte alles Skilifte in Bayern geöffnet. In Zahlen: 207 Lifte laufen, 211 Stationen haben noch geschlossen. Am vergangenen Freitag hatte nur etwa die Hälfte aller Lifte geöffnet.