Newsticker
42 Staaten und die EU fordern den Abzug russischer Truppen vom AKW in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Gewalttat: Frau in Reinickendorf bei Streit lebensgefährlich verletzt

Gewalttat
04.07.2022

Frau in Reinickendorf bei Streit lebensgefährlich verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Foto: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Bei einem Streit ist eine 42-Jährige in Berlin-Reinickendorf attackiert und lebensgefährlich verletzt worden.

Eine Nachbarin habe in dem Hochhaus am Dannnenwalder Weg Blutspuren an der Wohnungstür bemerkt und laute Schreie gehört, teilte die Polizei mit. Die alarmierten Einsatzkräfte brachen die Tür auf und fanden die Mieterin bewusstlos am Boden liegend. Der Lebensgefährte der Frau war beim Eintreffen der Einsatzkräfte in der Wohnung. Der 59-Jährige wurde am Sonntag wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag einer Richterin vorgeführt und befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern weiter an.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.