Newsticker
Top-Bankerin: Ukraine-Krieg stärkt Deutschland in Europa
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Handball-Weltmeisterschaft: Nationalspieler der Füchse Berlin lösen WM-Tickets

Handball-Weltmeisterschaft
19.04.2022

Nationalspieler der Füchse Berlin lösen WM-Tickets

Berlins Spieler jubeln.
Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild

Die Nationalspieler von Handball-Bundesligist Füchse Berlin sind mit einem Ticket für die Weltmeisterschaft 2023 in Polen und Schweden von ihren Nationalmannschaften zurückgekehrt.

Füchse-Kapitän Paul Drux setzte sich mit der DHB-Auswahl gegen die Färöer durch. Mit einem 34:26 in Kiel und einem 33:27 beim Rückspiel in Torshavn wurde das Team von Bundestrainer Alfred Gislason der Favoritenrolle gerecht. Nicht dabei war Spielmacher Fabian Wiede, der für die Spiele verletzungsbedingt hatte absagen müssen.

Ein Ticket für die WM lösten Torhüter Dejan Milosavljev und Kreisläufer Mijajlo Marsenic mit Serbien. Beide waren bedeutende Leistungsträger beim Sieg gegen Slowenien. Linksaußen Milos Vujovic darf sich derweil mit Montenegro freuen, das souverän Griechenland besiegte.

Ebenfalls für ihre Nationalmannschaft unterwegs waren Lasse Andersson, Hans Lindberg und Jacob Holm. Das Trio ist mit Dänemark als amtierender Weltmeister bereits für das kommende Turnier gesetzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.