Newsticker
Russland: 959 ukrainische Kämpfer haben sich bisher in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Berlin & Brandenburg
  3. Pandemie: Corona-Inzidenz in Brandenburg nimmt weiter ab

Pandemie
07.05.2022

Corona-Inzidenz in Brandenburg nimmt weiter ab

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Die Corona-Inzidenz in Brandenburg ist weiter rückläufig.

Nach 389,8 neuen Infektionen innerhalb von sieben Tagen je 100.000 Einwohner am Freitag sank der Wert auf 376,8, wie aus aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstag hervorgeht. Die Inzidenz in Brandenburg ist damit deutlich niedriger als die bundesweite mit 544,0.

1178 neue Corona-Fälle innerhalb eines Tages kamen hinzu. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie ist damit nach den RKI-Daten auf 772.525 gestiegen. Landesweit stieg die Zahl der neuen Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung um 15 auf insgesamt 5591.

Experten gehen davon aus, dass viele Infektionsfälle nicht erfasst werden, weil nicht alle Schnelltests zuverlässig sind und weil auf positive Schnelltests nicht immer ein PCR-Test folgt. Außerdem melden nicht alle Gesundheitsämter ihre Daten tagesaktuell.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.