Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 40plus
  5. Chinesisches Navigationssystem wird global: Zwei neue Beidou-Satelliten im All

06.11.2017

Chinesisches Navigationssystem wird global: Zwei neue Beidou-Satelliten im All

Eine Trägerrakete Langer Marsch 3B hat am Sonntag zwei Beidou-Satelliten einer neuen Generation in einen mittleren Erdorbit gebracht. Damit beginnt China den Ausbau seines Satellitennavigationssystems zu einem weltweit nutzbaren Dienst.

Nach mehreren Wochen Pause aufgrund zweier Fehlschläge erhöht China wieder die Startfrequenz für sein Raumfahrtprogramm. Am Sonntag, 5. November, startete um 12.45 Uhr MEZ vom Kosmodrom Xichang im Südwesten des Landes eine Schwerlastrakete Langer Marsch 3B. Sie setzte zwei Navigationssatelliten der Baureihe Beidou-3 in einer fast kreisförmigen Umlaufbahn von etwas mehr als 21500 Kilometer Höhe bei einer Bahnneigung von 55 Grad gegen den Äquator aus.

Nach dem Start der ersten Raumsonden für ein eigenes Satellitennavigationssystem im Jahr 2000, das zunächst nur für das Territorium von China genutzt werden konnte, ist Beidou bereits seit mehr als fünf Jahren im asiatisch-pazifischen Raum als Alternative zu GPS nutzbar. Nun will China das System für eine weltweite Nutzung ausbauen und dafür bis Ende kommenden Jahres 18 Satelliten starten, dazu gehören auch die beiden am Sonntag gestarteten Sonden. Gegenüber den Vorgängermodellen wurde die Genauigkeit der Signale verbessert, zudem sind diese kompatibler zu bestehenden Systemen wie GPS. Außerdem wurden internationale Standards für satellitengestützte Such- und Rettungsdienste implementiert.

Bis 2020 soll Beidou seinen Dienst als weltweit verfügbares Satellitennavigationssystem aufnehmen, es wird nach dem amerikanischen GPS und dem russischen Glonass das dritte Netz dieser Art sein, dass global genutzt werden kann, Anfang der 2020er soll zudem das europäische System Galileo seinen Betrieb aufnehmen. Im Unterschied zu diesen drei Systemen werden für Beidou auch mehrere Satelliten in einem geostationären Orbit platziert.

(06. November 2017, Montag)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren