Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 40plus
  5. Der siebente Start in einer Woche findet in Plessezk statt

01.04.2015

Der siebente Start in einer Woche findet in Plessezk statt

Nachdem in der vergangenen Woche innerhalb von vier Tagen sechs Raketen in eine Erdumlaufbahn starten, kam gestern noch der Start Nummer sieben dazu. Eine Rockot-Rakete brachte von Plessezk aus drei Satelliten ins All. Der Start des Raumgleiters X-37B soll dagegen erst Anfang Mai erfolgen.

Um 15.48 Uhr MESZ startete gestern eine Rokot-Rakete vom nordrussischen Kosmodrom Plessezk aus. Der Startplatz wird vor allem für militärische Missionen genutzt, die gestrige Mission ist jedoch für kommerzielle Nutzer bestimmt. Die Rakete brachte drei Gonets-Kommunikationssatelliten in eine Umlaufbahn in rund 1500 Kilometer Höhe. Es war der siebente Start einer Rakete innerhalb einer Woche.

Nach neueren Angaben soll der amerikanische Raumgleiter X-37B erst Anfang Mai zu seinem nächsten Einsatz starten. So wie Russland den Start in Plessezk geheim hielt, schweigt auch die US-Luftwaffe über das Missionsziel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Inzwischen hat SpaceX den Starttermin für den nächsten Dragon-Raumfrachter festgelegt. Er wird am Montag, 13. April, um 22.33 Uhr MESZ mit einer Falcon 9-Rakete in Richtung Raumstation ISS starten.

(01. April 2015, Mittwoch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren