Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 40plus
  5. Drei erfolgreiche Starts und eine Marathonfahrt

26.03.2015

Drei erfolgreiche Starts und eine Marathonfahrt

Eine Delta 4-Rakete hat gestern Abend den Reigen von sechs Starts in vier Tagen eröffnet. In der Nacht unserer Zeit folgten eine Dnepr und eine H-2A, alle drei erfüllten ihre Aufgabe mit Erfolg. Bereits am Dienstag hat der Rover Opportunity die letzten Meter der Marathondistanz auf dem Mars zurückgelegt.

Mit zwei Zusatzboostern hatten die amerikanischen Raumfahrtingenieure die Delta 4-Rakete versehen, die gestern Abend von Cape Canaveral aus einen weiteren GPS-Satelliten ins All transportiert hat. Neben der Atlas 5 ist die Rakete derzeit der leistungsfähigste Träger der United Launch Alliance.

Das russische Unternehmen Kosmotrass vermarktet die Rakete Dnepr, die im Rahmen der internationalen Abrüstungsverträge aus militärischen Interkontinentalraketen gebaut werden. Gestartet ist eine dieser Raketen in der vergangenen Nacht aus einem Raketensilo auf dem südrussischen Kosmodrom Jasny in der Region Orenburg. Nutzlast war der südkoreanische Mehrzwecksatellit Kompsat 3A.

Eine milititärische Nutzlast hat außerdem eine japanische H-2A mit dem Satlliten IGS Optical-5 ins All gebracht, er soll vor allem der Aufklärung in Ostasien dienen. Auch die H-2A war mit zwei zusätzlichen Feststoffboostern ausgestattet.

Morgen starten zwei Sojus-Raketen, am Samstag eine indische PSLV.

Eine Marathondistanz hat inzwischen der Rover Opportunity auf dem Mars zurückgelegt. Bereits im vergangenen Jahr hatte er den Streckenrekord von Lunochod 2 übertroffen, am Dienstag erreichte er bei einer Fahrt über rund 45 Meter die Marke von 42,195 Kilometer - die Entfernung eines Marathons. Für diese Fahrt brauchte der Rover rund elf Jahre und zwei Monate. Seine Hauptaufgabe sei natürlich nicht die Rekordjagd, sondern die Erforschung des Planeten, betonte einer der leitenden Wissenschaftler, dass er nun diese Marke übertroffen habe sei dennoch "ziemlich cool".

  • Heute vor 35 Jahren wurde Arianespace gegründet. Das Unternehmen ist für die Vermarktung der Raketenfamilie Ariane zuständig.

(26. März 2015, Donnerstag)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren