Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 40plus
  5. Kometenentdecker feiern Geburtstag

23.02.2015

Kometenentdecker feiern Geburtstag

Eine der derzeit spannendsten Forschungsmissionen absolviert die Raumsonde Rosetta, die den Kometen Tschurjumow-Gerasimenko untersucht. Die beiden Entdecker des Himmelskörpers können ihre Geburtstage fast gemeinsam feiern.

Heute feiert Swetlana Gerasimenko ihren 70. Geburtstag. Die in der damaligen Ukrainischen SSR geborene Astronomin erforscht bis heute Kometen. Im Jahr 1969 gehörte sie zu einer Gruppe von Astronomen, die im kasachischen Alma-Ata mit einem 50-Zentimeter-Teleskop den Himmel nach Kometen durchforsteten. Die Forscher hatten die weite Reise unternommen, weil sie damals in Kiew noch nicht über solch leistungsfähige Teleskope verfügte.

Geleitet wurde die Gruppe von Klim Tschurjumow, der am vergangenen Freitag seinen 78. Geburtstag gefeiert hat. Er wertete gemeinsam mit Gerasimenko Fotoplatten aus, dabei entdeckten sie einen bis dahin unbekannten Himmelskörper. Bei der Überprüfung weiterer Aufnahmen und weiteren gezielten Beobachtungen stellte sich heraus, dass die beiden einen Kometen entdeckt hatten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Heute trägt 67P - so die formelle Kurzbezeichnung des Himmelskörpers - die Namen seiner beiden Entdecker. Im August wird 67P/Tschurjumow-Gerasimenko den sonnennächsten Punkt seiner Umlaufbahn um die Sonne erreichen. Die Sonde Rosetta untersucht derzeit die Entwicklung des Kometenschweifs und ermittelt seine chemische Zusammensetzung. Vor einem Vierteljahr hat sie den Landeapparat Philae auf dem Kometen abgesetzt.

  • Ebenfalls am Freitag wurde auf der Raumstation ISS Geburtstag gefeiert. Anton Schkaplerow wurde 43 Jahre alt.

(23. Februar 2015, Montag)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren