Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 40plus
  5. Neuer Startversuch für Dragon und Vorbereitungen in Kourou

14.04.2015

Neuer Startversuch für Dragon und Vorbereitungen in Kourou

Stürmisches Wetter hat gestern Abend den Start eines Dragon-Raumfrachters zur ISS verhindert. Die Aussichten für heute Abend sind sogar noch schlechter, dennoch will SpaceX den Start zumindest versuchen. In Kourou laufen derweilen die Vorbereitungen für den Start einer Ariane-Rakete.

Bis drei Minuten vor dem Start hat das Raumfahrtunternehmen SpaceX gestern Abend den Countdown für die Falcon 9-Rakete laufen lassen, ehe die Entscheidung fiel, den Versuch abzubrechen. Die Technik war in Ordnung, auch die Stationen wie zum Beispiel das Radar zur Bahnverfolgung meldete "go", doch über dem Startplatz in Cape Canaveral war der Wind zu stark, um einen sicheren Ablauf der Startphase zu gewährleisten.

Der Start wurde daher um zunächst einen Tag verschoben, heute um 22.10 Uhr MESZ unternimmt SpaceX einen neuen Versuch. Dragon CRS-6 ist die sechste Versorgungsmission, die das Unternehmen im Auftrag der Nasa zur Raumstation ISS durchführt. Hatten die Meteorologen vorher eine Chance von 60 Prozent für gute Bedingungen vorhergesagt, rechnen sie heute sogar nur mit 50 Prozent.

Auch vor der Nordostküste Südamerikas laufen Vorbereitungen für einen Raketenstart. Vom Esa-Weltraumbahnhof in Kourou soll morgen Abend eine Ariane 5-Rakete starten. Ihre Nutzlasten sind Thor 7 und Sicral 2, zwei Kommunikationssatelliten für ein kommerzielles Unternehmen aus Norwegen sowie für das Militär aus Frankreich und Italien. Das Startfenster ist von 21.43 Uhr bis 23.37 Uhr MESZ geöffnet. Vom Start gibt es unter www.arianespace.tv einen Livestream.

  • Heute Abend ist die Raumstation ISS ab 21.32 Uhr MESZ von Süddeutschland aus sichtbar. Sie fliegt von Nordwesten nach Osten, wo sie um 21.36 Uhr MESZ im Schatten der Erde verschwindet.

(14. April 2015, Dienstag)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren