Newsticker

ÖBB stellt fast alle Nachtzüge von Österreich und der Schweiz nach Deutschland ein
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 40plus
  5. Sonden im Anflug auf Pluto und Ceres

06.02.2015

Sonden im Anflug auf Pluto und Ceres

Mit Pluto und Ceres bekommen in diesem Jahr zwei der größten bekannten Zwergplaneten unseres Sonnensystems Besuch von der Erde. Die Sonden New Horizons und Dawn liefern inzwischen bessere Fotos ihrer Reiseziele, als sie das Weltraumteleskop Hubble machen kann.

In etwas mehr als einem Monat erreicht die Sonde Dawn den Zwergplaneten Ceres, das größte bekannte Objekt im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Sie soll in einen Orbit um den Asteroiden einschwenken und ihn dann ein Jahr lang erforschen. Inzwischen ist Dawn dem Ziel so nahe, dass die Sonde detaillierte Aufnahmen zur Erde schickt. Auf einem der Fotos, das im Januar veröffentlicht wurde, ist ein heller Krater zu sehen. Auf neueren Aufnahmen sind weitere helle solche Strukturen zu sehen. Die entdeckten Flecken haben die Helligkeit von Asphalt und wirken nur deshalb hell, weil die übrige Oberfläche extrem dunkel ist und den größten Teil des Sonnenlichts absorbiert. Aktuelle Aufnahmen des Zwergplaneten veröffentlicht die Nasa auf ihrer Webseite in einer Fotogalerie.

Im Sommer erreicht New Horizons den Zwergplaneten Pluto, sie ist inzwischen seit neun Jahren unterwegs. Seit einigen Tagen schickt die Sonde erste Bilder des Pluto und seines Mondes Charon zur Erde, wobei aufgrund der Entfernung von rund 200 Millionen Kilometern noch keine Strukturen der Oberfläche zu erkennen sind. Die Aufnahmen nutzen die Wissenschaftler jedoch bereits, um die Berechnung der erforderlichen Bahnanpassungen zu präzisieren. Anders als Dawn wird New Horizons an seinem Ziel jedoch nur vorbeifliegen.

(06. Februar 2015, Freitag)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren