1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. 73698
  5. Die Deutschen lieben ihren Diesel,

04.05.2017

Die Deutschen lieben ihren Diesel,

denn er entwickelt die Kraft, da wo man sie täglich benötigt, nämlich im Kurzstreckenverkehr. Er glänzt schon bei niedrigen Drehzahlen mit hervorragendem Drehmoment und nur die Dampfmaschine und Elektromotor liegen diesbezüglich ganz vorn.

So stößt er weniger Emissionen aus, durch den geringeren Vebrauch bedingt. Natürlich im kalten Zustand sehen alle Verbrennungsmotore alt aus. So war und ist der geforderte Diesel Rußfilter ein Flop, den der tritt leider erst im betriebswarmen Zustand in Aktion und erweist sich letztlich als überflüssig. Auch werden jetzt die Partikel lungengerecht aufbereitet, die früher auf die Straße fielen. Immerhin aber ein Konjunkturbelebungsprogramm.

Die geforderten Abgaswerte der Politik sind derzeit nicht einzuhalten, deswegen die Schummel - Software.

Doch wie ehrlich meint es die Politik mit der Umwelt, wenn z.B. rußfreie Gasheizungen gegenüber Dieselheizungen (Heizöl) nicht steuerlich begünstigt werden?

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.05.2017

So war und ist der geforderte Diesel Rußfilter ein Flop, den der tritt leider erst im betriebswarmen Zustand in Aktion und erweist sich letztlich als überflüssig.

.

Mein Rußfilter wirkt sofort; sich freibrennen tut er halt erst im warmen Zustand.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket