27.03.2013

Stellungnahme Peter Bircks zu viagogo

In der FCA-Viererkette versuche ich Themen, die mit dem FCA zu tun haben,  einzuordnen. Darin kann es um die Mannschaft, ein Spiel, einen Spieler, aber auch um Maßnahmen der Vereinsführung gehen. 
 Meine Deutung von  Fakten und Informationen muss, soll und wird auch nicht jedem gefallen.

Es ist eben meine ganz persönliche Meinung. In meinem letzten Blog hier in der  Viererkette habe ich mich mit dem Deal des FC Augsburg und dem Ticketverwerter Viagogo beschäftigt.
Daraufhin habe ich diese Stellungnah me des FC Augsburg durch den Geschäftsführer Peter Bircks erhalten.  Hiermit komme ich  der  Bitte von Herrn Bircks nach, seine Ausführungen ohne Kürzung zu veröffentlichen.

Sehr geehrter Herr Götz,

leider konnte ich Sie wieder mal telefonisch nicht erreichen, deshalb schriftlich. Ich kann ja durchaus verstehen dass Sie, der in der diversen FCA Foren oft und so häufig gescholtene und angegriffene Sportjournalist, sich jetzt mit Ihrer Viererkette Kolumne über Viagogo auf peinliche Art und Weise an die FCA Fans ran wanzen wollen, der Inhalt dieser Kolumne ist aber so unsäglich dass ich Ihnen antworten muss.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wirklich ärgerlich ist dass ich Ihnen das Geschäftsmodell in einem Telefoninterview letzte Woche ausführlich erklärt habe und Sie es ja offensichtlich verstanden haben was Ihr Artikel von voriger Woche, in dem Sie Pro und Contra ordentlich gegenüberstellen, beweist.

Aber daraufhin  haben Sie natürlich einen shit storm bei Teilen der Fans (die das Modell nicht verstehen wollen) ausgelöst der Sie jetzt dazu veranlasst lieb Kind bei den Fans zu machen. Armselig !

„Was gestern böse war ist plötzlich gut“

Hierbei „vergessen“ Sie ganz offensichtlich ein paar Dinge: Der FCA Karteninhaber kann (aber muss nicht) seine Karte über Viagogo mit einem Aufschlag von bis zu 100 % verkaufen. Bei dem von Ihnen angesprochenen Schwarzmarkt sind die Preise unbegrenzt. Und, richtig, der FCA kann ihn nicht kontrollieren und hat auch nichts davon. Über welche FCA Fan- Tauschbörse schreiben Sie ? Natürlich können die Fans nach wie vor untereinander (über diverse Foren) tauschen, was sie auch fleißig tun das ist und bleibt Ihnen ja unbenommen, oder ?

„Die größeren Nutznieser…..

Wer soll bitte wie „größere Mengen“ über den exklusiven Mitgliederverkauf(beschränkt auf 2 Karten) oder auf anderen Wegen(welche sollten das denn bitte sein ?) Karten kaufen der sich gar nicht für den FCA interessiert ? Sie unterstellen also dass jemand für 92 Euro im Jahr Mitglied wird um sich dann maximal 2 Karten zu kaufen die er dann mit  100 % Aufschlag zweimal im Jahr verkaufen kann ? Wann könnte er denn damit ein Geschäft machen ? Doch wohl nur in den vorzeitig ausverkauften Spielen waren insgesamt 2 (Bayern und Dortmund). So gar Sie, die Sie ja schon mehrfach bewiesen haben welch ausgemachter Marktwirtschaftler Sie sind, müssten schnell erkennen dass das kein funktionierendes Geschäftsmodell sein kann. (Wenn Sie möchten rechne ich es Ihnen auch gerne Punkt für Punkt vor)

Dem FCA zu unterstellen er sei ein Schwarzhändler ist eine bodenlose Frechheit –  gegen diese Aussage behalten wir uns hier ausdrücklich rechtliche Schritte offen.

Sie, der gerne darüber fabuliert,  dass  die Zuschauerzahlen rückläufig sind erkennt jetzt auf einmal „das begehrte Gut“. Wie durchsichtig und erbärmlich. Dass wir das begehrte Gut absichtlich verknappen ist eine bodenlose Unterstellung. Dass große Sponsoren in Ihren Verträgen auch Zugriff auf Kartenkontingente haben ist in der Bundesliga völlig normal und „part of the deal“ (wenn Sie wissen was ich meine). Vielleicht unterstellen Sie demnächst AL KO oder der Telekom sie seien Schwarzhändler ?

Wenn Sie sich mit Viagogo wirklich beschäftigt hätten wüssten Sie dass dadurch auch oft (Beispiel Nürnberg) Karten deutlich unter dem normalen Kaufpreis angeboten werden. Das erwähnen Sie natürlich wohlweislich nicht.

„Das Ticketing ist ein sensibles Thema….“

Der „Fan Versteher Götz drückt auf die Tränendrüse und möchte so gerne von den Fans geliebt werden. Die Wahrheit sieht ein bisschen anders aus: Alle wirklichen Fans haben entweder eine Dauerkarte (über 18000) , für die stellt sich ja das Problem nicht, oder sind Mitglieder (über 11 000) die ein exklusives Vorkaufsrecht haben. Sagen Sie mir ein Mitglied das , auch bei den ausverkauften Spielen , nicht an Tickets kam !

Das Thema Welt zusammenbrechen stellt sich also in Wirklichkeit für niemanden kann aber wunderbar populistisch von Ihnen eingesetzt werden. Evt hat der FC Bayern( die übrigens auch mit Viagogo seit Jahren zusammenarbeiten demnächst aber eine eigen Börse präsentieren werden-dazu fehlt dem FCA Geld und manpower) dieses Problem bei 150 000 Mitglieder und ständig ausverkauften Stadion – wir haben dieses Problem leider noch nicht. Für unsere Mitglieder (denen wir in erster Linie verantwortlich sind) und unsere Dauerkartenbesitzer hat die Tauschbörse nur Vorteile – was Sie natürlich nicht erwähnen: Ein Mitglied kam bis dato immer an eine Karte – das ist ja wohl unbestritten, sollte er seine Karte gekauft haben und dann doch verhindert sein(beruflich,familiär,krank ect) kann er seine Karte verkaufen, ob mit oder ohne Aufschlag ist ihm völlig unbenommen (durch einen Aufschlag bekommt er so evt ein Teil seines Mitgliedbeitrages zurück mit dem er ja die FCA Nachwuchsarbeit mitfinanziert.) Was  daran schlecht sein soll – ein zusätzlicher Service für unsere Mitglieder- erkenne ich nicht.

Selbiges gilt für Dauerkarteninhaber. Treffen tut es in der Praxis nur die „Rosinenpicker“ die sich nur die TOP Spiele raussuchen und weder ein DK haben noch Mitglied sind. Wenn die sich dann eine Karte mit Aufschlag bei Viagogo kaufen ist das allein Ihre Entscheidung, es wird doch niemand gezwungen !

„…das Viagogo über den FCA Zugang….zu Daten“

Falsch ! Im besten Fall wieder nicht recherchiert im schlechten Fall wieder eine böswillige Lüge !

„Der Verein spielt nicht mit offenen Karten….“

Die nächste verlogene, bösartige Unterstellung. Schon im Sommer habe ich den Fans von Viagogo berichtet und mit einem der massivsten Kritiker (Markus = Backtrace , er hat die Internetseite ins Netz gestellt)) ein längeres Gespräch über Pro und Contra geführt. Über die Zusammenarbeit haben wir eine ausführliche Pressemeldung herausgegeben (nicht gelesen, nicht verstanden oder nicht interessiert ???) Danke dass Sie uns vorschlagen „schnell das Gespräch mit den Fans zu suchen“ Was glauben Sie was wir permanent machen ??? Alle Fakten liegen offen auf dem Tisch. Ich habe Ihnen persönlich alles mitgeteilt – da fanden Sie es gar nicht schlimm dass der FCA Karten (dreistellig !!!) an Viagogo abgibt.

Erst jetzt da es von ein paar Fans Gegenwind gibt hängt der Herr Götz ganz schnell sein Mäntelchen in den Wind. Erstaunlich ist auch dass Ihnen , als bekannten investigativen Journalisten, das Thema erst einfällt nach dem von Markus die Internetseite ins Netz gestellt wurde. Den Vertrag gibt es seit über 7 Monaten da hat er Sie offensichtlich nicht gestört obwohl das Thema schon seit langem bei vielen Vereinen (z.B. HSV) sehr kontrovers diskutiert wird. Aber da hätte man ja ein bisschen recherchieren müssen……

„Ganz klar….“

Populismus ersetzt keine Fakten. Die für die Choreo zuständigen M-Blocker sind von dem Thema (siehe Mitglieder und Dauerkarten) nicht betroffen. Wie Sie wissen gehen die Gebühren die der FCA von Viagogo erhält in die Nachwuchsabteilung und sind ein wichtiger Teil der Finanzierung des Nachwuchsleistungszentrumsbau.

Aber der kluge Herr Götz, der anderen so gut raten kann, kann mir hier sicher auch einen Rat geben wie wir diese Lücke schließen können, oder ? Herr Götz, wie Sie wissen habe ich mich ja schon oft über Sie geärgert mit dieser die Fakten völlig verdrehenden Kolumne haben Sie sich aber selbst übertroffen. Bin ja gespannt ob sich das Ihre Chefs so stillschweigend mit anschauen, immerhin ist die AZ ein sehr wichtiger Partner des FCA (für den die AZ ja viel Geld ausgibt) den Sie hiermit massiv (Schwarzhändler, nicht mit offenen Karten ect) beleidigen. Bitte um öffentliche Klarstellung und Veröffentlichung als Leserbrief (ohne all die für Herrn Götz unangenehmen Anmerkungen zu streichen….)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Zusammenhalten, das ist unser Ziel

Wo sind sie denn, die Fans des FCA?

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket