1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Bayernfan
  5. Rückpass: Ende des Abstiegskampfs für den FCA

05.02.2018

Rückpass: Ende des Abstiegskampfs für den FCA

Augsburg endgültig in der Vorbild-Rolle – Jetzt beginnt das heiße Frühjahr

Hallo Fußball-Freunde,

wieder einmal gab es für die Frankfurter Eintracht in Augsburg nichts zu holen. Tolle Serie des FCA, der gegen die Hessen zu Hause ungeschlagen bleibt. Und neuer Rekord nach dem überzeugenden 3:0 dazu: Noch nie schoss der FCA in den ersten 21 Spielen 32 Tore. Zeit also, sich mit Platz 7 und nur vier Punkten Rückstand auf einen Platz für die Champions League neue Ziele zu setzen. Bei weiterhin elf Punkten Vorsprung zum Relegationsplatz (Mainz) darf das Ende des Abstiegskampfs für den FCA ausgerufen werden. Es ist an der Zeit, das Understatement aufzugeben. Eher ist die Frage erlaubt: Was schafft der FCA noch in dieser Saison?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es ist wirklich erstaunlich, wie die Augsburger Rückschläge wegstecken. Vor dem Spiel gegen Frankfurt häuften sich die Hiobsbotschaften: Khedira gesperrt, erst Abwehr-Bollwerk Gouweleeuw, dann Torjäger Finnbogason verletzt und schließlich Überraschungsmann Opera rausgeschmissen. Diese Leistung nach diesen Rückschlägen, keine Klagen im Vorfeld, das muss dem FCA erst einmal einer nachmachen. Augsburg schlüpft wieder einmal in eine Vorbild-Rolle für die Liga.

Das sehen auch andere so. In der Süddeutschen Zeitung war zu lesen, welche Reputation sich der FCA erarbeitet hat. „…In Beraterkreisen ist zu hören, dass der Status des FC Augsburg längst nicht mehr der des kleinen Klubs ist, der in der Budget-Tabelle im hinteren Drittel der Liga unterwegs ist – vielmehr sei der FCA ein Verein, in dem sich junge Fußballer im ruhigem Umfeld so gut entwickeln wie kaum irgendwo anders. Vor ein paar Jahren, heißt es, sein Mainz 05 ein Vorbild für Augsburg gewesen. Die Stufe hat der FCA inzwischen genommen.“ Deutliche Zeichen: Einmal der Einsatz von Marco Richter. Für das Eigengewächs wurde mit seinem ersten Bundesliga-Tor ein Märchen wahr. Außerdem: Augsburg Rang 7, Mainz Rang 16, Freiburg, das in der Vorbild-Tabelle sicher noch vor dem FCA steht, Platz 12. Nun also wäre es an der Zeit, dass sich die Blicke in Augsburg nicht nach unten, sondern nach oben richten und mit einem Abschneiden im Vorderfeld diese überzeugende Saison gekrönt wird!

Es war ja überhaupt ein glückliches Wochenende für den FCA. Unglücklich allein die Affäre um Daniel Opera, aber da hat der FCA genau richtig gehandelt. Die Klubs müssen ein Zeichen setzten, dürfen sich von den Spielern nicht auf der Nase herumtanzen lassen (siehe Dortmund). Ist das Vertrauen gestört, muss konsequent gehandelt werden. Das ist ein Zeichen für die Spieler. Ein Zeichen für die Fans ist die neue Fankneipe, ein Zeichen dafür, dass der FCA in der Bundesliga endgültig angekommen und „erwachsen“ geworden ist, ist das neue Verwaltungsgebäude mit Fanshop. Es muss ja Hand in Hand gehen, erstklassig auf dem Feld und erstklassig in der Organisation. So sieht die Zukunft rosig aus.

Andere Klubs erleben eine Zittersaison, zittern müssen wir in den nächsten Tagen vielleicht alle, eine Kältewelle ist angesagt. Dennoch geht im Fußball jetzt das heiße Frühjahr los. Das betrifft in der Bundesliga allerdings allein Bayern München, denn nur der Meister ist noch in allen drei Wettbewerben vertreten. Doch ist das Frühjahr nicht so anstrengend wie der Herbst, denn ist keineswegs so, dass sich eine englische Woche an die andere reiht. Aber neben der Bundesliga gibt es noch den Pokal (Dienstag/Mittwoch, Halbfinale Mitte April) und außerdem geht es nächste Woche in der Champions League weiter (am 14. Februar mit dem Schlager Real Madrid – Paris St. Germain, die Bayern sind da erst am 20. Februar gegen Besiktas Istanbul gefordert). Trainer Jupp Heynckes steht bei dem riesigen Vorsprung von 16 Punkten in der Bundesliga vor dem Problem, die Spannung im Team aufrecht zu erhalten, um in den wichtigen Spielen in Form zu sein. Es geht ja die Angst um, dass die Bayern international scheitern könnten, weil sie national zu wenig gefordert werden. Kein Tabellenführer in Europas Spitzenligen hat mehr Vorsprung als die Bayern in der Bundesliga!

Und dann haben sie im Pokal ausgerechnet den Drittligisten SC Paderborn als Gegner gezogen. Da könnte der schlechte Platz der größte Gegner sein. In den Paarungen Leverkusen – Bremen, Frankfurt – Mainz und Schalke – Wolfsburg geht es darum, wer letztendlich im Pokal die Bayern herausfordern darf. Ein echtes Schlagerspiel ist nicht darunter und Augsburgs Fans können nur ein bisschen wehmütig auf den Pokal schauen.

Nur am Rande des Geschehens werden die Fußball-Fans registrieren, dass am Freitag die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang in Südkorea beginnen. Der Zeitunterschied (Südkorea ist acht Stunden voraus) wird dafür sorgen, dass wohl kein richtiges Olympia-Fieber ausbricht. Außerdem sorgt der Doping-Sumpf im Spitzensport dazu, dass das Fieber gesenkt wird. Glauben wir daran, dass die deutschen Sportlerinnen und Sportler sauber sind, sie werden ja so oft kontrolliert wie wohl in keiner anderen Nation, und freuen wir uns dann doch über jede Medaille. Vielleicht werden es ja mehr als die 19 von Sotschi vor vier Jahren. Mehr über Olympia auch auf  www.Sport-Grantler.com  „Auf geht’s, zur gedopten Medaillenjagd“.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

06.02.2018

Baum würde zu dem Thema, Blick nach oben oder unten antworten, mich interessiert nur das nächste Spiel und das ist Leipzig.

Da gilt es zu bestehen und bevor wir nicht 40 Punkte haben, gibt es keine neuen Ziele. Allerdings war der Auftritt gegen Frankfurt fast überzeugender, als sich das jeder Fan nur erträumen konnte.

Also weiter so, der FCA und der Grantler!

Permalink
Lesen Sie dazu auch
ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket