1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Bayernfan
  5. Rückpass: FCA-Wunder in der Wundertüte Bundesliga?

01.08.2011

Rückpass: FCA-Wunder in der Wundertüte Bundesliga?

Heute: Vorschau auf die Bundesliga – Viele Fragen garantieren Spannung

Hallo Fußball-Freunde,

endlich geht es los! Zweifellos war der DFB-Pokal ein interessanter Vorlauf mit einigen herben Enttäuschungen für Bundesligisten. Sind dies schon Zeichen für die Saison? Die Niederlagen vor allem von Wolfsburg, Bremen und Freiburg haben deutlich gemacht, dass viele Fragen offen sind. Die Bundesliga als Wundertüte. Spannung ist garantiert. In der Region fragen sich alle: Gibt es ein Wunder des FC Augsburg?

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Eins ist klar, wenn man die Veröffentlichungen in den letzten Tagen und Wochen gelesen hat: Der „allgemeine“ Favorit heißt FC Bayern München – wie jedes Jahr. Der „natürliche“ Favorit heißt Borussia Dortmund, der Meister des Vorjahres. Die Schützlinge des „ Trainer des Jahres“ Jürgen Klopp zeigten bereits im Vorfeld der Saison, dass sie wieder Tempo-Fußball bieten wollen, der Weg zum Titel führt nur über sie. Die Bayern müssen also stabiler in der Abwehr und insgesamt besser werden als letztes Jahr. Der "Spieler des Jahres " Manuel Neuer gilt als Hoffnungsträger, soll die Abwehr zusammenhalten. Immerhin: Die Bayern waren Rückrundensieger vor Leverkusen und Dortmund! Ein Fingerzeig! Und da sind wir schon beim Favoriten Nummer 3 – Bayer Leverkusen. Aber mehr als Platz drei wird nicht drin sein. Oder stolpert Bayer über das „Problem Ballack“ ? 3:0 führte Leverkusen in Dresden – dann kamen Ballack und Kießling, das Endergebnis hieß 3:4!

Also, die drei Favoriten sind klar, aber dahinter beginnt die Wundertüte Bundesliga. Gehen wir nach der Vorjahresplatzierung vor. Haben Hannover und Mainz noch einmal so einen Lauf? Ich glaube eher an Hannover als an Mainz, das bereits im Europapokal enttäuscht hat. Mainz ist höchstens Mittelmaß! Nürnberg und Kaiserslautern werden auch nicht mehr vorne rumtanzen, die sehe ich eher in Abstiegsgefahr, vor allem die „roten Teufel“. Was wird aus dem HSV? Geht es nach oben oder nach unten? Vielleicht die größte Wundertüte. Freiburg und Köln werden Probleme haben mit neuen Trainern. Der eine „grün“ (Sorg), der andere zwar ein Fachmann (Solbakken), aber passt er zu Köln? Also: Alles ist möglich. Freiburg wird Probleme bekommen, wenn Cisse nicht mehr trifft, Köln, wenn das Podolski-Theater eskaliert.

Dahinter kommen die „aufstrebenden“ Kandidaten: Hoffenheim will (und könnte) nach vorne, ebenso natürlich der VfB Stuttgart. Aber Werder Bremen? Die Verletzungssorgen sind geblieben, die Pokalpleite trübte die Stimmung – das riecht wieder nach Abstiegskampf. Schalke 04 sollte dagegen die Kurve kratzen und wieder vorne mitspielen. Aber Wolfsburg? Felix Magath würde gern und wird noch aufrüsten, aber bisher hat er eher nur ein Team für das Mittelfeld. Vollbringt er wieder ein Wunder? Ähnlich Borussia Mönchengladbach. Siebter in der letztjährigen Rückrunde, das lässt hoffen. Die Abstiegssorgen sollten minimal sein, aber das Auftaktprogramm ist schwer (München, Stuttgart, Wolfsburg, Schalke).

Ja, dann kommen die Aufsteiger! Komisch, keiner erwartet die „ alte Dame“ Hertha als Absteiger, dagegen alle den FC Augsburg. Gut, die Berliner haben sich sicherlich besser verstärkt und im Zweifel die doppelte Zahl an Zuschauern als Rückhalt. Dennoch: Der Klassenerhalt kann nur das Ziel sein. Alle wünschen sich, dass es in der Hauptstadt erstklassigen Fußball gibt (nicht nur beim Pokalfinale). Welche Wünsche gelten dem FCA? Er gilt als Exot, Abstiegskandidat Nummer 1. Die Schwaben können es nur über die mannschaftliche Geschlossenheit schaffen. Da passt der erste Wirbel um Michael Thurk gleich gar nicht. Die FCA-Fans können nur die Daumen drücken für ein Wunder des FCA in der Wundertüte Bundesliga. Keine Frage, der FCA genießt in der Bundesliga keinen „Welpenschutz“ !

Wie groß der Unterschied ist, zeigt doch ein Beispiel: Kein FCA-Spieler hätte einen Stammplatz bei Bayern München oder Borussia Dortmund, vielleicht nicht einmal einen Platz im Kader! Der FCA benötigt das Glück wie im Pokal in Oberhausen und er braucht einen guten Start. Sieg daheim gegen Freiburg, ein Unentschieden in Kaiserslautern und Sieg gegen Hoffenheim – der Schwung für eine erfolgreiche Saison wäre da und die Begeisterung der Fans würde die Mannschaft tragen. Also auf geht’s FCA!

Übrigens, bei allen Prognosen und Tipps: Entscheidend ist nicht nur die Leistung, es gilt auch: Wer bekommt einen "Lauf" (geht der Ball ans Gestänge oder rein)? Wo schlägt das Verletzungspech zu (siehe im Vorjahr Gladbach und Bremen)? Wer also wird die Überrraschungsmannschaft? Der FCA vielleicht?

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren