Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Bayernfan
  5. WM-Rückpass: Deutschland Weltmeister 2014!

12.07.2010

WM-Rückpass: Deutschland Weltmeister 2014!

Peters Fußball-Nachlese Ein Rückblick auf das Fußballgeschehen Heute: Die WM 2010 ist vorbei, freuen wir uns auf die Weltmeisterschaft 2014 Hallo Fußball-Freunde, heute schon den Fernseher angemacht und erschrocken festgestellt, dass es gar kein WM-Spiel gibt? Leider Tatsache, die WM ist vorbei, aber Bayernfan Peter macht Mut: Freuen wir uns auf die WM 2014, denn vieles spricht dafür, dass Deutschland dann Weltmeister wird! Zunächst noch einmal ein Rückblick auf die WM 2010, aber nur kurz. Das Endspiel hat enttäuscht, eigentlich war es ein schlimmes Finale mit vielen Fouls und entsprechend vielen Gelben Karten. Hochklassigen Fußball gab es nur sporadisch zu sehen. Das Endspiel war mehr ein „Endkampf“. Ehrlich, ich hatte Sehnsucht nach Deutschland. Wer hätte das gedacht: Deutschland hat den besten Fußball gespielt. Und wer für die Abschaffung des Spiels um Platz drei plädiert, dem sei gesagt: Das Spiel um Platz drei war wesentlich sehenswerter als das Finale! Die DFB-Elf sorgte noch einmal für ein versöhnliches letztes Spiel, die Cracks holten alles aus sich heraus und auch die „Notelf“ zeigte, dass sie das Fußballspielen beherrscht. Tolles Ende vor allem für Thomas Müller, der mit seinem Treffer zu Snejder, Villa und Forlan aufschloss und den „Goldenen Schuh“ als bester Torjäger erhielt, weil er mehr Vorlagen zu Toren gegeben hat. So wurde er auch „Skorerkönig“ der WM. Und „Jungstar der WM 2010“ ist er außerdem. Welch ein Jahr für den jungen Bayern-Spieler aus Pähl. Einen schlechten Beigeschmack erhielt das Ende der WM durch die DFB-Elf, die jeglichen Kontakt mit den Fans verweigerte. Heimlich, still und leise auf dem Frankfurter Flughafen landen und sich nicht den Fans zeigen, das ist schlechter Stil! Ich habe ja noch Verständnis, dass man sich auf der Berliner Fanmeile nicht für Platz drei feiern lassen will, aber den Jung-Stars geht vielleicht doch das richtige Gespür für die Fans ab. Verständnis dafür, dass sie nur noch in den Urlaub wollen. Aber andererseits: Die Fans müssen Urlaub nehmen, um ihre Stars zu sehen. Schade, ein fader Beigeschmack zum Abschied. Eine Frage bleibt offen: Was macht Joachim „Jogi“ Löw? Bleibt er Bundestrainer? Keiner weiß, was er denkt, was hinter den Kulissen läuft, wie er die Zukunft sieht. Warten wir ab. Die Fans hoffen auf Löw, das könnte ihn bestärken, den Job nicht hinzuschmeißen. Aber die Zukunft der deutschen Nationalmannschaft schaut rosig aus, egal wer der Trainer ist. Das zweitjüngste Team spielte den besten Fußball, hat also die gute Zukunft noch vor sich. Auch Spanien brauchte einige Jahre bis zur Krönung als Weltmeister. Das könnte dann auch „unser“ Weg sein: Europameister 2012 und dann Weltmeister 2014. Nur wenige aus der WM-Mannschaft 2010 werden dann fehlen. Auf jeden Fall Butt und Klose, vielleicht Wiese und Trochowski. Sonst? Wirklich ein Fragezeichen. Das „WM-Orakel“ besagt übrigens, dass Deutschland 2014 Weltmeister wird. Nein, das ist nicht Krake Paul, sondern die Statistik. Brasilien wurde 24 Jahre nach dem Titelgewinn 1970 wieder 1994 Weltmeister! Italien wurde 24 Jahre nach dem Titelgewinn 1982 wieder 2006 Weltmeister. Deutschland war zuletzt 1990 Weltmeister, 24 Jahre danach schreibt man das Jahr 2014! Hurra, Hurra! Bayernfan Peter macht mit dem Rückpass jetzt ein bisschen Sommerpause und meldet sich rechtzeitig zur heißen Phase der Saison-Vorbereitung wieder.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren