Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Biala
  5. Zülz in Schlesien und seine historische Stadtmauer

Biala

18.06.2017

Zülz in Schlesien und seine historische Stadtmauer

Historische Stadtmauer in Zülz, Oberschlesien.

Zülz wurde 1226 als Festung, gegen kriegerische Angriffe aus Böhmen, unweit der Grenze auf einem Hügel erbaut. Ein Schutzwall aus Holz sicherte die Stadt ab. Neustadt, nach 1945 Prudnick, gehörte damals noch zu Böhmen. 1332 wurde Neustadt von König Johann von Böhmen an Herzog Bolko II von Oppeln für 2000 Mark verkauft.

Im 16. Jhd. wurde der Schutzwall in Zülz abgerissen und durch eine Mauer aus Ziegelsteinen ersetzt. Diese Stadtmauer ist bis heute noch zum größten Teil erhalten. Sie hat einen Durchmesser von ca. 300 Metern. Innerhalb der Stadtmauer lebten ca 2600 Bürger, wovon im 18. Jhd. ca 1400 Juden waren. Zülz war damals neben Glogau die einzige Stadt in Oberschlesien, die den Juden den Aufenthalt in der Stadt gewährten. Man nannte Zülz damals auch "Judenzülz, häbräisch Makom Zadik, Stadt des Gerechten"

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren