1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Der_Grantler
  5. Der Grantler: Augsburg wird abgehängt

13.04.2017

Der Grantler: Augsburg wird abgehängt

Als der Grantler kürzlich von den Diskussionen über die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München und die Pläne über die Erweiterung der S-Bahnlinien rund um München gelesen hat, da hat er sich so seine Gedanken gemacht und gedacht: Da müssen die Augsburger aber aufpassen, es droht die bittere Wahrheit – Augsburg wird abgehängt!

Sinnbildlich könnte man das jetzt bei den Zügen so sehen. Der Waggon bleibt in Augsburg stehen, während rund um München Hochbetrieb herrscht. Mit der S-Bahn künftig nach Landshut, Buchloe oder Mering – aber nicht nach Augsburg. Mit der S-Bahn künftig schneller zum Flughafen in München, aber nicht von Augsburg aus. Die Staatsregierung hat ja zuletzt durchaus ein Herz für Schwabens Hauptstadt gezeigt, siehe Uni-Klinik, aber es darf wirklich nicht sein, dass eine Verbesserung der Verbindung zum Münchner Flughafen nicht auch Augsburg mit einbindet. Wenn hier schon viel Geld in die Hand genommen wird, um im Untergrund von München zu graben, dann müssen auch andere Regionen davon profitieren. Per Bahn von Augsburg, dem Allgäu oder Nordschwaben schneller nach München zu kommen, entlastet auch die trotz Ausbau heute schon wieder überlastete Autobahn A8, bringt viele Menschen von der Straße auf die Schiene. Umweltschutz, was willst Du mehr.

Doch wer hat wirklich die starke Stimme in Schwaben, um Augsburg Gehör zu verschaffen? Das wäre zunächst einmal die Aufgabe von Bürgermeister Kurt Gribl, der ja in der CSU angeblich ein gutes Standing hat. Hier könnte er zeigen, was seine Verbindungen in der Partei wirklich wert sind. Um Attraktivität zu gewinnen, muss Augsburg die beste Anbindung nach München haben. Viele, die in München arbeiten, aber keine Wohnung finden, ziehen immer weiter hinaus, auch da kann Augsburg profitieren. Früher hieß es, Augsburgs Vorteil ist die Autobahn nach München, künftig muss es heißen, Münchens Vorteil ist die schnelle Bahn nach Augsburg!

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Augsburg wird abgehängt – das sieht der Grantler aber auch in anderen Bereichen. So hat der Flugplatz in Augsburg kaum noch eine überregionale Bedeutung, ihm hat Memmingen den Rang abgelaufen. Die großen Firmen sind im Visier ausländischer Investoren, das dürfte über kurz oder lang heimische Arbeitsplätze kosten. Und jetzt steht auch noch der FCA vor dem Abstieg aus der Bundesliga. Die Fußballer haben in den vergangenen Jahren viel PR für die Fuggerstadt getan, den Bekanntheitsgrad der Stadt bundesweit verbessert, was in der 2. Bundesliga nicht mehr möglich ist. Vielleicht muss das auch ein bisschen sinnbildlich sehen: Kein Zug zum Flughafen in München, kein FCA in der Bundesliga, die Firmen in fremden Händen – Augsburg wird abgehängt.

Freilich könnte es auch anders kommen. Der FCA steigt nicht ab und es kommt die schnelle Verbindung nach München. Siehe oben: Der einsam in Augsburg stehende Waggon wird angehängt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen