Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

31.05.2015

Die Sinnkrise

Wann dreht sich die negative Gedankenspirale (wenn sie sich dreht) besonders? Richtig. Abends im Bett. Engel links, Teufel rechts:

  • Teufel: „Er hat zu wenig trainiert. In einem Monat ist der Wettkampf.“
  • Engel: „Lass ihn schlafen. Er macht viel. Er musste halt mal zwei Tage pausieren, weil ihm ein Brustwirbel wieder Probleme gemacht hat.“
  • Teufel: „So wird der kein Ironman.“

Und schon ist sie da. Die Angst. Habe ich genügend trainiert? Erreiche ich die Ziellinie? Zweifel über Zweifel, die einen nur schwer einschlafen lassen.
Einer meiner Mentoren weiß bestimmt Rat. Peter Wiemann. Er hat fast 20 Jahre lang Triathlon betrieben - auf sehr hohem Niveau. Wir kennen uns seit vielen Jahren. Ich hatte immer Respekt vor seinen sportlichen Leistungen. Aber damals war für mich Triathlon nichts weiter als ein Sport für adrenalinsüchtige Ausdauer-Junkies – bis ich vor einem Jahr selbst mit der Droge Triathlon Bekanntschaft gemacht habe. Peter verfolgt meine Aktivitäten, gibt mir immer wieder Feedback und hat mir vor allem vor meiner Vorbereitung auf den Ironman Austria wertvolle Tipps gegeben. Von seinem Erfahrungsschatz zehre ich ungemein.
Vor fast zehn Jahren war Peter selbst in Klagenfurt am Start. Lange Zeit lag er im Kampf um eines der begehrten Tickets für die Ironman-WM auf Hawaii aussichtsreich im Rennen. Wir haben uns für diesen Tag zu einem lockeren Grundlagenlauf verabredet, bei dem wir locker plaudern können. Er weiß, wie ich mich gerade fühle. „Denk dir nichts! Es ist ganz normal, dass man sich hinterfragt. Vor so einem Wettkampf ist das einfach so und vielleicht auch gar nicht so schlecht.“ Wir lassen meine Vorbereitung noch mal Revue passieren, analysieren die jüngsten Wettkampfergebnisse und lassen dabei Kilometer um Kilometer hinter uns.
Am Ende sind es 26, die auf meiner Pulsuhr stehen. Und was sagt der Teufel? Keine Ahnung. Den habe ich irgendwo bei Kilometer 16 allein im Wald zwischen Utting und Riederau zurückgelassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren