26.06.2012

Traum-Cabrios (3): Der neue BMW M6

 

 

BMW M Sex

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Liebe Sportfahrer,

nach einer kleinen schöpferischen Pause melde ich mich heute zurück. Unter anderem habe ich die Zeit für die Gartengestaltung genutzt. Nach dieser Entschleunigungsphase war ich jetzt wieder bereit für die Fortsetzung der Traum-Cabrio-Reihe.

Und zwar mit einem echten Glücksfall: dem neuen BMW M6 Cabrio. Gänsehaut-Gefühl schon beim Blick aufs Datenblatt: 560 PS, null auf hundert in 4,3 Sekunden, Vmax mit dem nicht hoch genug zu verehrenden M Drivers Package 305 km/h. So muss er wehen, der heiße Sommerwind.

Einzig das stattliche Gewicht hindert den jüngsten M-Muskelprotz daran, in den Rennsport-Olymp aufzusteigen. Trotz einiger Diätmaßnahmen wie dem Kohlefasser-Dach zeigt die Waage zwei Tonnen an. Andererseits spielen ein paar Kilo mehr oder weniger auch keine große Rolle mehr. Der aus dem M5 bekannte Twinturbo-V8 geht mit der Vehemenz eines Büffels zu Werke und schießt die Passagiere binnen Sekunden in eine andere Umlaufbahn. Das Höchstdrehmoment liegt in einem Drehzahlband von 1500 bis 5750 Touren an; erst bei brüllenden 7200 Umdrehungen verlangt das exzellente Doppelkupplungsgetriebe nach dem nächsten Gang. Optional fangen M Carbon-Keramik-Bremsen (Aufpreis 8700 Euro) die Pferde sicher wieder ein.

Untern Strich, ganz schön schnell, ganz schön schön und ganz schön teuer, das M6 Cabrio. 131000 Euro werden mindestens fällig. Da ist Gärtnern doch das billigere Hobby.

Einen Fahrbericht gibts übrigens in der Mittwochausgabe der Augsburger Allgemeinen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Mercedes SL 500

Traum-Cabrios (2): Der neue Mercedes SL

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen