Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Alchima
  5. Bürokratie am Lochbach in Augsburg

22.04.2014

Bürokratie am Lochbach in Augsburg

Die Untere Wasserrechtsbehörde der Stadt Augsburg will wissen, ob sich die provisorischen Träger, die die eingebrochene Uferwand stützen, evtl. um Millimeter bewegen. Fünf der Eisenträger werden jetzt von einem Gutachterbüro immer wieder mit einem Hochleistungslaser gemessen. Dafür wurden Markierungen an den Trägern und am gegenüberliegenden Ufer angebracht, wo der Mitarbeiter das Gerät ansetzt.

Worin besteht der praktische Nutzen solcher Information?  -  Die Träger sollen ja eh raus!

Dem Umweltreferenten, den Stadträten vom Umweltausschuß und den Bachanliegern erzählte die Behörde, dass dieses Gutachten dazu diene, ein neues Ufer zu planen.

Laut Behördenbescheid wird bis zum Ende der Herbstablässe gemessen. Ist die Ablässe vorbei, dann kann das Ufer heuer nicht erneuert werden, egal ob was geplant ist. Der schlimme Zustand des Ufers bleibt dann bis auf weiteres so.



(©Alchima, 22.4.2014)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren