1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Claudio
  5. Clevere Amis ...? Oder der Patriotismuskleister!

16.02.2011

Clevere Amis ...? Oder der Patriotismuskleister!

Dienstagabend in der kalifornischen Pampa, Bakersfield.

Nachdem ich voller Freude festgestellt hatte, dass es hier ein Eishockey Team gibt, nutze ich einen "kundenfreien" Abend einem Spiel beizuwohnen.

Bakersfield Condors vs Victoria Salmon Kings

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Karte in der Abendkasse zu $ 24,00 erworben, finde mich in einem Merchandizing-Overkill wieder. Man kann seinen Hausstand quasi aus dem Merchandizing-Katalog bestellen. Untermalt wird das Ganze an jedem Zugang zu einem Block durch Saaldiener mit Fliege und Weste statt Security Leuten und dem Dauermief der Fastfoodindustrie, die den schlendernden Gast immer auf der äußeren Seite des Umgangs innen begeleitet.

Block 104 gefunden, Platz genommen in Reihe H Sitz 8 über der Heimbank.

Das Gebäude wäre einen Betriebsausflug der verantwortlichen Augsburger Architekten Wert gewesen. ... Tolle Sitzplätze (gepolstert) und beste Sicht ...

Der Hallensprecher versucht mit Lautstärke Stimmung zu erzeugen, nice try!

Alle sitzen kauend und oder trinkend im angenehm temperierten Sessel und beschäftigen sich mit Facebook oder Twitter über Cellphone, bis man aufstehen muß, nicht ohne Hinweis die Cap abzunehmen, denn es werden die Nationalhymnen von einer Schülerin gesungen, erst die canadische, dann die US amerikanische, Textsicherheit garantiert die Anzeigetafel, welche zum Megateleprompter umfunktioniert wurde.

Zwei Personen mit Maskotchen Kostümen versuchen durch Rumalbern und Klingeln mit Zigarettenschachtel großen "Kuhglocken" Stimmung zu machen ... siehe oben, nice try! Die Kostüme sind alleine schon der Brüller, der eine "Kondor" schaut aus wie Old Leghorn der andere wie der Hühnerhabicht.

Das Spiel beginnt und geht nach Sekunden bereits in die finale Richtung für die Heimmannschaft, nämlich die Falsche: 0:1, Jemand tippt an meine Schulter, Sir do you like to order? Eine Bedienung mit Tablett steht in einem Schiedsrichterkostüm da und fragt ob ich etwas zu Essen oder Trinken möchte, WOW das wär was für Ausgburg. Ich verneine, denn ich hatte schon vor dem Stadionbesuch gegessen.

Erste Drittelpause, das Militär, angeführt von lokalen "Heros just back from Afganistän" geleitet neue freiwillige Rekruten in die Mitte zum Anstoßkreis und innerhalb von 2 Minuten sind diese nun "sworn in", dann kommen die Eismaschinen und die Leute um mich mampfen weiter ... Den ganzen Aufwand am Rathausplatz könnte man sich doch so sparen, oder?

Ach ja das noch, den Shootout Contest gibt es auch, 3 Meter vor dem Tor ... Gewinn, einen Pizza Party Gutschein!

In den Pausen werden weitere Bewegungsübungen für das Publikum veranstalltet, die Arena-Kamera schwenkt über Gäste, die besten "Pausentänzer" bekommen Gutscheine für eine Party bei "PizzaHut", die freuen sich über 5 Minuten Berühmtheit und einen Preis, der naja ...

Wie mir meine komplett in "Condors" eingekleideten aber sonst stumm kauenden Sitznachbarn erklären, kamen Sie nur um die Truppen zu unterstützen und wegen der "Heros", nicht der Spieler, der beiden Soldaten ...

Das Spiel endet wie es sich abzeichnete, 2:7 und Minuten später war die Arena leer, was blieb? Der Sheriff, der einsam für "Don't drink and drive" warb, der wabernde Fastfoodmief und eine wirklich gute Idee: Sobald die Heimmannschaft in Unterzahl war, rief der Sprecher den "Penalty Kill" aus, Licht änderte sich kurzzeitig und Musik mit mysteriösem "Unterton" wurde eingespielt.

PS, die sollten mal bei uns sein ...

http://bakersfieldcondors.com/

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren