1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. dmai
  5. Nie wieder schwäbische Currywurst

25.10.2011

Nie wieder schwäbische Currywurst

Eigentlich mag ich schwäbisches Essen. Schon beim Gedanken an Kässpätzle oder Maultaschen läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Doch seit gestern weiß ich: Schwäbische Currywurst habe ich zum letzten Mal gegessen.

Schon vor wenigen Wochen hatte ich eine „Currywurst mit Pommes“ in einem Bistro einer schwäbischen Kleinstadt bestellt. Lecker, so hoffte ich. Umso erstaunter war ich dann, als ich meinen Teller sah: Dort lagen Kartoffelecken und ein Wiener Würstchen mit kalter Tomatensoße bedeckt. Brav habe ich aufgegessen. Gestern Mittag wollte ich es noch einmal wissen: In einem anderen Bistro in einer anderen schwäbischen Stadt bestellte ich ebenfalls „Currywurst mit Pommes“ zum Mitnehmen.

Als ich meine gut verpackte Mahlzeit dann in der Redaktion wieder öffnete, staunte ich: eine Bratwurst, die lieblos in einer Fertigbratensoße schwamm. Von Curry und Tomatensoße keine Spur. Wenigstens Pommes gab es, freute ich mich, und aß still und heimlich alles auf. Aber ich habe mir geschworen, nie wieder Currywurst in Schwaben zu bestellen. Die gibt es künftig nur noch in Berlin.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

 

P.S.: Hat jemand von Ihnen schon einmal ähnliche Erfahrungen machen müssen?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren