03.02.2013

Konventionen

Menschen, die Konventionen nur halbherzig respektieren, sind oft verunsichert. Sie verhalten sich wie Kinder, die ihr Leben damit verbringen den Eltern zu gefallen. Aber gleichzeitig revoltieren sie gegen diesen Zustand. Und trotzdem suchen sie ihren Trost und das Zauberwort, das ihre Seelen erlöst.
Wie kann man sich da frei fühlen?
Vielleicht aber ist der Mensch in der Tiefe seiner Seele überzeugt davon lebensuntüchtig zu sein. Da kann er sich noch so positiv darstellen und die schnelle Befriedigung suchen.
Und doch, bei dieser Inszenierung findet er schnell einen Slogan, mit dem er für sich wirbt wie für ein erfolgreiches Produkt. Er weiß, woher der Wind weht. Und wer nur ein Ziel kennt, sieht nicht nach rechts oder links. Da muss man seine Intelligenz pragmatisch einsetzen. Nur keine überflüssigen Worte. Nur keine langen Reden.
Dieser Mensch benimmt sich wie ein Heftchenautor, der sich nicht lange an einem Satz aufhält. Auf einem Fließband überlässt er dem Bandarbeiter das Wort, das sich an ihm vorbeischiebt. Eine mechanische Handbewegung - und schon ist der Satz vergessen, ohne eine Spur zu hinterlassen.
Aber gerade das, was der Mensch nicht ausspricht, könnte ihn beherrschen, wenn er die Konventionen nur halbherzig respektiert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket