03.11.2015

Jubiläumsfeier CrTV Augsburg

Am 17. Oktober feierte das "Christliche Regionalfernsehen Augsburg" sein 20jähriges Bestehen in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Augsburg.

Für alle geladenen Gäste war es ein besonderes Erlebnis und eine große Freude, denn zu feiern gab es nichts geringeres als 20 Jahre DIMENSIONEN und damit sage und schreibe 1050 Sendungen, gestaltet und moderiert von Carmen Amos. Die Sendung DIMENSIONEN ist eine lebensbejahende Sendung und soll die praktischen Seiten des christlichen Glaubens greifbar machen.

Das Magazin DIMENSIONEN wird auf a.tv (Regionalfernsehen Augsburg) über Kabel ausgestrahlt, seit Mai 2012 auch über Satellit.  

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Oberbürgermeister der Stadt Augsburg,  Herr Dr. Kurt Gribl, übernahm gerne die Schirmherrschaft für die Veranstaltungsfeier. Er weiß um die Bedeutung einer solchen Institution für seine Stadt. In seiner Laudatio hob er hervor:
„Es ist ein Jubiläum auf das man besonders stolz sein kann, nicht weil man es zwanghaft in die Zukunft getragen hat, sondern weil es von der Grundhaltung auch der Adressaten getragen wird, die gerne diese Regionalsendung empfangen und ihr beiwohnen. Von daher haben Sie Gutes geleistet und haben ihre Bestätigung dadurch, dass dieses Format immer noch angenommen wird.
Darauf können Sie wirklich sehr, sehr stolz sein.“
 

Die Moderation des sehr bunten und kurzweiligen Abends hatte Herr Johannes Willburger. Unter anderem durfte er interessante Gastredner wie den Schweizer Fernsehjournalisten Jürgen Single auf die Bühne bitten, der über die Möglichkeiten und Chancen von christlicher Berichterstattung sprach.  

Herr Single führte unter anderem in seiner Rede aus: „Ich glaube, das ist die Stärke des CrTV hier in Augsburg, dass es Begegnungen mit dem Leben – so wie der Herr Oberbürgermeister gesagt hat, kreiert. Es sind die Themen, die die Leute beschäftigen, sie finden sich wieder im Fernsehen. Sie entdecken, was ihnen wichtig ist. Das ist die Stärke dieses Fernsehens.“  

Nachfolgend eine kleine Auslese der Interviews mit Gästen und Mitwirkenden an diesem Abend:  

Gründungsmitglied, Herr Dr. Rudolf Freudenberger, des heutigen CrTV Augsburg sagte: „Ich war vor über 20 Jahren einer der Mitbegründer dieses wichtigen Unternehmens und das heute Abend ist schön, dass es nach 20 Jahren so besteht und blüht. Es geht auf die Dinge ein, die den Leuten nahestehen. Und sich auch ein Stück weit in ihrer geistigen Umwelt zurechtfinden können.“  

Herr Albert Przykopanski, Pastor i.R. und Vorstand CrTV Augsburg: „Ich denke, dass wir hier recht positive Impulse bekommen haben. Mich hat sehr angesprochen, die Ansprache von Herrn Dr. Kurt Gribl und die anderen Redner, die danach noch kamen, die haben mich sehr, sehr stark bewegt und haben mich freudig gestimmt, weil man sieht, es gibt eine Menge Menschen, denen Jesus Christus auf der Seele brennt und denen es ein Anliegen ist, Christus weiter zu vermitteln.“  

Gast, Frau  Heinke Rauscher, FEG Süd: „Ich habe ganz am Anfang, vor 20 Jahren, im Redaktionsteam mitgearbeitet und springe jetzt zwischendurch immer mal wieder ein, um Interviews zu führen. Der heutige Abend – ich möchte einfach dabei und ein Teil dieser Feierlichkeit sein, weil sie so viel erreicht haben über die Jahre – und einfach dieses Engagement, einmal von Frau Carmen Amos, aber auch von den ganzen Mitarbeitern. Viele Ehrenamtliche, die sich da engagiert haben über die vielen Jahre hinweg.“  

Gast, Frau Dr. Brigitte Nickel, Evangelische Gemeinde „Der gute Hirte“, Friedberg äußerte: „Ich hab in längerer Zeit auch schon mitgekriegt, wie Frau Carmen Amos sich wirklich engagiert und sich hineingibt und probiert und macht und das hat mich immer fasziniert, wie sie ihre Hingabe da einfach auch lebt an Jesus und an diesen Dienst für unsere Gesellschaft. Und als Pfarrfrau kommt es öfter mal vor, dass sie vorbeikommt, im Glaubenskurs etwas aufnimmt oder jetzt war unser Gemeindehausneubau. Da hat sie dann auch das Werden von unserem neuen Kindergarten aufgenommen Schritt für Schritt. An ganz verschiedenen Stellen und das ist eine ganz schöne Sache.“  

Gast und Mitwirkender im Musikprogramm, Herr Andreas Karg, Evangelische Freikirche Filiale Augsburg: „20 Jahre! Ich war dabei wie die ganze Geschichte losging vor 20 Jahren. Hab das mitverfolgt mit der FEG Augsburg Mitte, kenne den Lothar mit dem wir heute in der Band gespielt haben und die Carmen über viele Jahre schon. Sie ist eine gute Freundin geworden und uns ist es ein Anliegen, weil unsere Gemeinde im Prinzip die gleiche Vision hat: Schaufenster für Gott und die Menschen zu sein. Von diesem Glauben, der uns bewegt und das ist die Verbindung und dafür lebe ich.“  

Für humorvolle Abwechslung während des Festaktes sorgten die Zwillingsbrüder Helmut und Herbert Niedermirtl. Die musikalischen Impulse kamen vom Musik-Team der Freien Evangelischen Gemeinde Augsburg Mitte rund um Herrn Hermann Stickroth sowie eine Tombola, organisiert von Frau Dr. Cornelia Reh mit vielen wertvollen Gewinnen. Danach erfolgte die feierliche Eröffnung des Buffets.  

Ein alles in allem gelungener und sehr festlicher Abend, der uns lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir als Team vom Frühstücks-Treffen für Frauen Deutschland e.V., Ortsgruppe Augsburg, haben uns sehr gefreut zu diesem Event etwas beitragen zu können. Vielen Dank liebe Carmen Amos für Dein Engagement und weiterhin alles Gute, Erfolg und Gottes Segen für Dich und für die künftigen Sendungen - auf die wir sicher schon alle sehr gespannt sein dürfen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
.jpg?36

25 Jahre Frühstücks-Treffen für Frauen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen