Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus

09.07.2010

Valensinas Etikettenschwindel

Vielversprechend klingt die Werbung und auch das Etikett auf der Flasche: Orange-Mango-Ananas mit Banane. Purer Saftgenuss soll damit angepriesen werden. Leider ist es damit nicht weit her. Die Rückseite des Saftes zeigt ein ganz anderes Bild. Im Kleingedruckten findet sich zunächst der Hinweis dass alle Säfte aus Konzentrat sind. Besonders interessant wird es dann bei der Zusammensetzung. 42% Orangensaft klingen ja noch gut. Weiter geht es aber mit 37 % Apfelsaft. Wie bitte? Von dem war auf der Vorderseite überhaupt nichts zu lesen. Und der so groß gepriesene Mangoanteil? Liegt bei 1 % Mangomark. Dies könnte man als klaren Fall von Etikettenschwindel bezeichnen. Valensina ist mit dieser Masche nicht alleine. Viele Unternehmen und deren Täuschungen werden von Foodwatch.de auf der Internetseite [url=http://www.abgespeist.de]Abgespeist: Der Goldene Windbeutel 2010 - www.abgespeist.de - Denn Etiketten lügen wie gedruckt - Eine Kampagne von foodwatch[/url] aufgezeigt. Darunter Müsliriegel von Schwartau, Kraft Philadelphia, Monte von Zott, Ferrero Yogurette, Danone Actimel, Bahlsen, Nestle, Granini, Bauer, etc. Haben sie auch solche Produkte entdeckt? Kommentieren sie doch einfach ihre Erfahrungen. (Matthias Strobel)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren