13.02.2012

Nix für Weicheier

Liebe Leser,

wieder ist ein langes Faschingswochenende vorüber, an dem wir erneut viele Dinge erlebt haben.

Am Freitag begann unser Faschingstreiben in Schretzheim. Trotz der niedrigen Raumhöhe hat unsere Showtanzgruppe ihr Bestes gegeben um ihr Potenzial zu zeigen. Auch unsere Gardemädels und unser feiergeiles Prinzenpaar haben ihren Teil zur Stimmung im Saal beigetragen. Wir Narren konnten leider nicht tanzen, da unser Tanz durch mehrere Verletzungsausfälle erst umgestellt werden musste. Dennoch bin ich mir sicher, dass die Ballbesucher ihre Freude am gezeigten Programm hatten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Anschluss brachte uns ein Bus nach Osterbuch, wo wir bereits erwartet wurden. Bei unserer Ankunft hatten gerade die Black Diamonds Aufstellung zu ihrem Tanz genommen. Wie bereits letztes Jahr haben sie das Publikum wieder begeistern können.

Nach zwei Tanzrunden folgte dann unser Programm. Diesmal auch mit uns Hofnarren. Die Stimmung war äußerst gut und die Zugaberufe ließen nicht lange auf sich warten. Die partywütigen Osterbucher verstehen es, Spass zu haben. Mehr muss man dazu vermutlich nicht sagen!

Um zwei Uhr haben wir die Veranstaltung leider verlassen müssen, da bereits um zehn am Festplatz in Dillingen der Aufbau des Zeltes für den Nachtumzug anstand. Wie sich vielleicht jeder denken kann, hätte das Wetter kaum ungeeigneter für eine derartige Aktion sein können, aber es hätte ja auch noch schneien können. :-)

Trotz schwerer Gerätschaft musste jeder einzelne Zeltnagel in den Boden gebettelt werden. Aber das Zelt steht, nicht zuletzt durch die zahlreiche Unterstützung vieler Gönner und Freunde unseres Vereins! Dafür ein recht herzliches Dankeschön. Die Hauptarbeit ist damit abgeschlossen und der Nachtumzug kann starten.

Nach den Aufbauarbeiten war Eile angesagt, da sich die Aktiven bereits zwei Stunden später wieder zum Auftritt in Blindheim treffen mussten. Trotz des anstrengenden Tages war unsere Motivation ungebrochen und beim anschließenden Auftritt unserer Showtanzgruppe in Gundelfingen konnten alle richtig abfeiern. Auch unsere Freunde der Glinken waren anwesend. Ein richtig genialer Abend, wie ich finde.

Der Höchstädter Umzug sollte dann  gestern dieses Wochenende abschließen. Bei strahlendem Sonnenschein hatten wir überhaupt kein Problem mit der Kälte zumal man sich auch mit Punsch oder Glühwein warmhalten konnte.

Das einzig negative an diesem Wochenende war, dass heute wieder der Arbeitsalltag einkehren musste. Aber, so ist es eben, alles hat seine guten und schlechten Seiten...

in diesem Sinne, eine angenehme Woche,

euer Hofnarr Schorre

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
.jpg?14298

Ende Gelände

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen