Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend

06.09.2011

Ein Wunder

Da wundern wir Augsburger uns, warum man für die Renovierung der Fassade der Ulrichschule in der Maximilianstraße über drei Jahre braucht. So lang stand nämlich das Gerüst. Manche sagen sogar, dass es über fünf Jahre waren. Egal. Heute nun wird die Verkleidung abgebaut und wir sehen, was die Arbeiter in all der langen Zeit dahinter gemacht haben: Sie haben neu verputzt und neu gestrichen. So etwas dauert. Das geht nicht von einem Jahr aufs andere. Zumal dann, wenn man nur eine Farbe verwendet. Und auch noch die Fenster putzen muss. Ganz abgesehen vom Abstauben der Gesimse.

Ich bin der Meinung, dass alle, denen diese Baustelle zu langsam voran gegangen ist, bedenken sollten, dass die Fassade bis nächstes Jahr halten muss. Ein Jahr ist zu kurz? Liebe Augsburger, wenn schon der Teer auf der B17 nur ein paar Monate hält, dann darf man von einer senkrecht stehenden Hauswand wirklich nicht zu viel erwarten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren