Newsticker

Spahn: Bisher wurden rund 300 Corona-Infektionen über die App gemeldet

31.10.2014

Abschiedsfeier für den Sommer

Während in Bayern im Oktober noch fast sommerliche Temperaturen herrschten, traf der Norden schon alle Vorbereitungen, um die warmen Monate gebührend zu verabschieden. Die Finnen nennen es „ruska“: Das Laub nimmt alle Farben von strahlendem Gelb über tiefes Orange bis hin zu knalligem Rot an. Man hat wirklich das Gefühl, die Natur tobt sich noch einmal so richtig aus, bevor sie sich für nicht weniger als ein halbes Jahr schlafen legt.

Wir Austauschstudenten wurden bereits in der Einführungswoche im August davor gewarnt: Der Winter wird kommen! Wir konnten uns das Lachen nicht verkneifen, als wir über alle möglichen Maßnahmen gegen den Winter Blues aufgeklärt wurden. Therapieleuchten sind hier keine Seltenheit und der Studentenservice verteilte schon Anfang des Semesters gratis Vitamin-D-Tabletten. Selbst, wenn es im Oktober nur noch sehr vereinzelt über zehn Grad hatte, war man sich einig: „So schlimm wird’s schon nicht werden!“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am 23.10. war es dann soweit. Helsinkis Dächer waren zum ersten Mal weiß. Und spätestens nach der Zeitumstellung eine Woche später, versprüht die Stadt definitiv Winterflair. Aber es steht ihr. Im Moment bleiben auch noch etwa sieben helle Stunden, um die nordische Hauptstadt zu bewundern. Ich bin mir jedoch sicher, dass Helsinki auch im Dunklen seine ganz besondere Aura behalten wird. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren