15.06.2009

Was im Gymnasium schief läuft ...

Heute hatte sich Marie mal im Gymnasium bei St. Anna umgeschaut. Was weder Marie, noch viele andere nachvollziehen können, ist, dass das Gymnasium bei St.Anna so hoch gelobt wird. Da auf den Toiletten längere Zeit kein Toilettenpapier auffindbar war, ist eine Freundin zum Stellvertretenden Schuldirektor gegangen und hat ihn gefragt, ob er wisse wo wir Toilettenpapier kriegen könnten. Darauf schnauzte er die Freundin an, dass wir Mädchen selber Schuld seien, dass es kein Toilettenpapier gibt, weil damit nur rumgespielt werden würde.:confused1: Aber es mangelt nicht nur an Komfort, sondern zum Teil auch an guten Lehrern. Lehrer XY zum Beispiel machte mal das Angebot, er würde 50 Euro bar auf die Hand geben, wenn jemand aus der Kirche austrete. Außerdem gibt es am St. Anna einige wenig motivierte Lehrer. Herr XY beispielsweise geht mit seinen Schülern am Gesundheitstag (ein freier Tag an dem Schüler sich zum Thema Gesundheit was überlegen und erleben dürfen) auf den Friedhof.... Stunden sind manchmal wie Freistunden. Am Anfang war es cool, doch im Nachhinein fehlt uns jetzt ein ganzes Jahr in einem Hauptfach, was nächstes Jahr zum Problem werden könnte.. Apropos Hauptfach. Am Anna fehlt es auch insgesamt an Lehrern. Es gibt eine Klasse, die hatte in allen drei Fremdsprachen (Latein, Englisch, Italienisch) Referendarinnen, die es schwer haben, sich gegen die Schüler durchzusetzen und zum Halbjahr durch neue Referendarinnen ausgetauscht werden. Nebenbei kosten die Schokoriegel ca 10-20 Cent mehr als im Supermarkt und der Pausen-Verkauf ist auch nicht so billig wie in anderen Schulen (Breze 55 ct , Süße Sachen ca 1,10 Euro - 1,30 Euro etc.) Viele haben von der Schule mehr erwartet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren