22.10.2012

Traumtag in den Bergen

Schönes Wetter war angesagt. Da gab es nur eines. Ab in die Berge.

Mit dem Zug ging es nach Garmisch. Wir hatten uns eine kleine Tour rausgesucht. Eine vier Stunden Wanderung. Fast ein Spaziergang. Na ja, 600 Höhenmeter rauf und 600 Höhenmeter runter waren es doch. Wir wollten über Wamberg zum Eckbauer und durch die Partnachklamm zurück nach Garmisch.

Nach knapp einer Stunde hatten wir das denkmalgeschütze Wamberg erreicht. Im höchstgelegenen Kirchdorf Deutschlands ist Autoverbot. Nur bei der Berggaststätte, in der ich einen wirklich guten Kaiserschmarren gegessen habe, dürfen Gäste parken.

Nach dem Mittagessen ging es durch buntes Laub und tollen Blicken auf das Wettersteingebirge weiter. Kurz vor dem Eckbauer dann die schöne Aussicht. Zu Alp- und Zugspitze gesellte sich auch noch das Karwendel. Den Abstieg zur Partnachklamm unterbrachen wir zum Kaffee trinken im Forsthaus Graseck. Der Abschluß der Wanderung war dann die Partnachklamm. Oft schon gesehen, aber immer wieder schön.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
.jpg?8245

Diedorf nach dem Sturm

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen