04.10.2017

Bundesliga-Allerlei

Die Länderspielpause erscheint mir geeignet um ein paar Punkte anzusprechen die ansonsten bei mir zu kurz kommen.

Gehen wir's an: Fast schon vergessen, Schiedsrichter und Videoass......, gemeint sind hier die Herren Winkmann und Aytekin. Es stimmt einen schon nachdenklich wenn beide, nicht sichtbehindert, zur Einschätzung kamen es war regelkonform wie Torhüter Casteels seinen Körper rücksichtslos gegen Gentner wuchtete, das heißt, der Torhüter darf zum Selbstschutz gegen den Feldspieler mit angezogenem Knie in den Mann gehen.

Die versammelte Doppelpass-Equipe hätte ihn zum Duschen geschickt. Zurück bleibt der Patient Gentner der Frakturen des Augenhöhlenbodens, Kiefer und Nase sich einhandelte sowie eine Gehirnerschütterung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei dieser Aktion darf es keine zwei Meinungen geben, - Rot - , als Ottonormalfußballer fragst du dich, wie soll etwas besser werden, wenn die dafür als Helfer Berufenen dann für den Schiedsrichter ausfallen, weil sie scheinbar wenn sie in die Verantwortung gezogen werden anfangen zu hyperventilieren und jeglichen Sachverstand im Kofferraum vergessen haben.

Es verging kaum ein Spieltag ohne das die Herren in Köln nicht haarsträubende Fehlentscheidungen fabrizierten, oder nicht gleiches mit gleichem vergelten, z.B. Koo/Sokratis. Ob hier bei manchem die Farbe des Trikots eine Rolle spielt ? Aber wir leben ja in der Hoffnung sie lernen dazu.

Den Vogel schossen aber dann zwei Andere ab. In der Halbzeitanalyse BVB : Real erklärte der Didi groß und breit warum das Handspiel vom Ramos keines war. Ich dachte mir, der hat doch einmal zuviel geblinselt, der Markus wird ihn dann schon aufklären. Falsch gedacht, bin dann glatt vom Glauben abgefallen als er seine Ansicht teilte. Ehrlich gesagt, ich fasse es heute noch nicht wie zwei Experten zu so einer Betrachtungsweise kommen. Kann ja sein dass ich hier fußballerisch total auf dem Holzweg bin, aber eines ist klar, es gibt keine Schutzhand, was hat die Hand über Schulterhöhe verloren, Verbreiterung der Körperfläche wäre auch noch ein Argument. Man könnte auch sagen im Stile eines Volleyballspielers den Ball geblockt.

http://www.reviersport.de/359183---wirbel-um-ramos-handspiel-warum-bvb-kaum-aergert.html

Wir sind nicht bei Beate Uhse wenn bei Abwehrspielern die Pinguinstellung eingenommen wird. Wenn diese absurde Haltung von einem Verteidiger praktiziert wird bekomme ich Bauchweh, aber sie wird von Einigen kreiert um ja nicht an den Arm/Hand angeschossen zu werden und dann sowas.

Zum Thema Transferschluss möchte ich auch meinen Senf dazu geben: Ich kann mich nur der Forderung vieler Vereine anschließen die bestehende Form zu kippen. Einen Tag vor dem Bundesligastart muss die Shoppingtour der Vereine beendet sein. Wie immer sind die Premiumvereine in der bestehenden Form hier bevorteilt, denn sie haben als abgebender Verein soviel Sprit im Tank diesen Abverkauf auszugleichen. Die kleineren und mittleren Vereine bekommen da ein richtiges Problem kurz vor Ladenschluss einen adäquaten Ersatz zu finden.

Oft ist es doch so dass der Trainer während des laufenden Spielbetriebs, wo so mancher bereits schon das ein oder andere Problem hat, er noch mit Abwanderungswilligen Gespräche führen muss, der Spieler wenn man sich nicht kompatibel zeigt gleich eine Zerrung bekommt oder zum Flüchtling/Jobverweigerer wird. Der abgebende Verein ist sich meiner Notlage bewusst um dann Mondpreise für den Spieler aufzurufen, in dem Bewußtsein der braucht ja unbedingt einen..XY, also dann schieb mal die Kohle rüber.

Deshalb mein Plädoyer: Um hier "Chancengleichheit" zu schaffen muss in Europa ein einheitlicher Transferschluss gelten, das Zeitfenster muss vor dem 1. Spieltag schließen. Die Öffnung im Winter sofort nach dem letzten Spieltag bis zum Beginn der Rückrunde.

Noch was: Das Financial Fair Play ist wohl die größte Lachnummer die der Fußball je erfunden hat, “stopft es aus und deponiert es in Madam Tussauds Gruselkabinett“.  - habe fertig" !!

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!