1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. Paule24
  5. Schafft der FCA im 13. Duell den ersten Sieg

01.11.2017

Schafft der FCA im 13. Duell den ersten Sieg

Geht die Schwarze Serie an diesem Spieltag endlich zu Ende, mit Bayer Leverkusen kommt unser Angstgegner in die WWK Arena, nicht Bayern sondern Bayer 04 war als einzige Mannschaft für den FC Augsburg nicht zu knacken. Nicht selten praktizierte der FCA Aufbauhilfe für durch die Liga taumelnden Pillendreher. Zehn Niederlagen stehen zu Buche, zwei Pokalpleiten sind darin enthalten, nur vier Mal reichte es zu einem Unendschieden, eine echt besch...ene Bilanz.

Der einstige Uefa-Cup-Sieger von 1988 und Pokalsieger von 1993, wer erinnert sich noch daran, die wenigsten, eher schon an Vizekusen (2000) das wars aber schon mit der Herrlichkeit der Bayer AG, drum habens jetzt einen Herrlich zum Cheftrainer gemacht. Ex-Trainer Schmidt haut seine Verbal-Kommentare jetzt in China raus, da versteht ihn eh keiner und Korkut viel ja durch.

Die Leistung des Werksteams der letzten Saison war die einer Spalttablette, immer an der Abrisskante entlang. Erst am 33. Spieltag hatte man dank des guten Torverhältnisses den Einzug in die Relegation verhindert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für einen Klub der regelmäßig in der Champions League vorspielte klar zu wenig.Die Forderung der Vorstandschaft für diese Saison ist klar, zurück in die Erfolgsspur, es ist ein Muss sich für die Euro League zu qualifizieren, die Königsklasse wäre natürlich das Sahnehäubchen.

Die Aufgabe des Bundesliga Novizen Heiko Herrlich lautet, ohne die Abgänge wie Calhanoglu, Hernandez, Toprak, Chicharito, Kampl und Papadopolous, das ist schon eine Hausnummer, ein Team zu formen. Das einstige Problem der top-besetzen Truppe, es waren zu viele Individualisten am Werk.

Entfacht er wieder den Teamgeist werden die Pillendreher eine sorgenfreie Saison abliefern, denn das Potenzial seiner Jungspunde - Brandt (21), Henrichs (20), Tah (21), Bailey (20), Havertz (18), Oldy Kohr (23), und Neuzugang Retsos (19) ist enorm.

Kurz vor Ladenschluss griff Leverkusen nochmals tief in die Tasche, für den Hellas-Teenager Panagiotis Retsos (19) und den Gaucho Lucas Alario (24) legten sie insgesamt 36,5 Millionen auf den Tisch. Mit der VerpFlichtung von Alario (Spitzname El Pipe) habens einen richtig guten Job gemacht, ein toller Fußballer, 2 Tore bisher, auf den heißt's aufpassen.

Nach 8 Jahren gibts wieder den gemeinsamen Kick der Benderzwillinge, der Sven wechselte vom BVB unters Bayer-Kreuz. Ex-FCAler Hard-Kohr musste und wollte dem Rückruf folgen, eine Herausforderung für ihn in diesem Team zu bestehen. Bisher kann er mit seiner Bilanz zufrieden sein, 11 Pflichtspieleinsätze, 2 Tore.

Diesmal kommt Bayer 04 mit Rückenwind in die WWK Arena, nach dem Stotterstart mit vier Punkten aus 5 Spielen dann den HSV verhauen, das half zu 5 Matches ohne Niederlage.

Zuletzt im Rheinischen Derby gegen den Effzeh das im Vorfeld noch von Jungfuchs Julian Brandt verbal angeheizt wurde: > Wenn Köln am Boden liegt, dann müssen wir noch drauftreten < , auf dem Rasen lagen sie dann verdient im Rückstand; keine Ahnung was im Halbzeit-Cocktail war, dann tratens das Gaspedal durch und die Geißböcke kamen unter die Räder.

System: 4/3/2/1

Auswärtsbilanz, nur ein Sieg und ein Remis, nicht gerade furchteinflößend, Volland ist mit 5 Treffern ihr erfolgreichster Torschütze; mit 22 Toren haben sie die drittbeste Offensive der Liga. Bailey hat sich nicht nur wegen deren drei Pflichtspieltore in den Vordergrund gespielt.

Auffällig, jetzt können's auch noch Elfmeterschießen!

Nachschlag aus dem Bremer-Wiesenhof-Gehege: Beim FCA vorab die bange Frage: “ Sind die Köpfe frei, oder hängt die 96-Pleite noch in den Klamotten “. Manager der TSG Alexander Rosen nach der Pokalpleite in Bremen: > Was die geboten haben hatte nichts mit Fußball zu tun

Der FCA wird erneut seinem Ruf gerecht, Manager Baumanns Daumen senkte sich, Leithahn Nouri muss die Hähnchenstation verlassen nachdem die vom Lechfeld “ die frei laufenden Hühner “ so richtig her spielten. Trainer Baums Schützlinge beherrschten vor allem in der 2. Halbzeit das Nordlicht nach Belieben. Eine überzeugende Antwort auf das Verarbeiten des 96-Traumas.

Vor allem das Umschalten ein Hochgenuss!! Doppelpacker Gregoritsch erneut in einer Top-Verfassung. Der Alfred schoss mit seinem 5. Treffer ganz nebenbei den 250. BL-Treffer des FCA.

Trotz eines klaren Sieges wird dem Trainer nicht verborgen geblieben sein dass es doch einigen Leerlauf gab, vor allem im Spiel mit dem Ball wurden zu oft gerade die einfachen Bälle zu unklar gespielt, ohne Bedrängnis Flanken gezogen die den eigenen Mitspieler nicht fanden. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre das Werder-Drama perfekt gewesen.

so schauts aus in der Puppenkiste: Die Lage hat sich wieder geändert, wir san wieder im Aufwärtstrend. Wie vor dem letzten Heimspiel steht uns ein Spiel auf Augenhöhe bevor, damit diesmal auch das Ergebnis stimmt muss alles passen, kontrollierte Offensive ist angesagt gegen konterstarke Leverkusener. Wenn die Gewerke ineinander greifen wird der FC Glypho 04 Probleme bekommen, davon bin ich überzeugt. Der Gegner glaubt wieder an seine Stärke, Wir auch. Uns muss es nur gelingen hinten stabil zu stehen, Bayer hat eine junge Mannschaft, die wenns nicht so läuft, dann doch dazu tendiert nervös zu werden. Dem FCA sei angeraten noch ein Paar Körner für den Schlussspurt zu bunkern.

Der Knoten in der FCA-Kanone wurde pulverisiert, - Rohr frei geschossen - , Kanonier Alfred erfolgreich vom Punkt, die erste Stufe gezündet indem er sich wieder Chancen erarbeitet, jetzt noch die Bierruhe beim Abschluss, dann ist er wieder auf Kurs.

Irgendwann ist jeder fällig, am besten natürlich im eigenen Haus. Geht die Arena auf Grün, dann hätte der FC Augsburg bereits am 11. Spieltag die halbe Miete eingefahren.

Trainer Baum kann mit unveränderter Bremen-Startelf in dieses Match gehen, lediglich Koo wäre eine Option wert für die rechte Außenbahn.

Macht endlich den Deckel drauf auf eine Odyssee an Erfolglosigkeit gegen diesen Werksklub. Dazu gehört, manchmal muss man es erzwingen, das Spielglück, die Gelegenheit bietet sich an diesem Spieltag geradezu an. Viel Glück !!

Startelf: Hitz, Opare, Danso, Gouweleeuw, Max, Baier, Khedira, Koo/Heller, Gregoritsch, Kai Uwe, Finnbogason

Schiedsrichter: Dingert

11. Spieltag: FC Augsburg – Bayer 04 Leverkusen, Sa. 15:30 Uhr WWK Arena

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!