Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie

06.06.2009

Samstagabend vor dem TV

Hab es mal wieder übers Herz gebracht und seh am Samstagabend noch ein bisschen fern, was ich eigentlich selten tue. Schön, dass mein Bruder mir heute eine Sendung empfohlen hat, quasi eine Art "Domino Day" in ProSieben. Und da der Durchschnittszuschauer von ProSieben das ganze auch versteht nennt sich das ganze: Das große Kipp-Roll-Fll-Spektakel. Okay, dann gehn wir eben heute ein bisschen später aus und geben uns diese neuartige Form der Samstagabendunterhaltung. Und was sehe ich dann? Die schlechteste Fernsehsendung seit Menschengedenken. Gestörte Sportstudenten ohne Ahnung von physikalischen Gegebenheiten und dazu einem schlechten Kleidungsgeschmack, Cheerleader, die Bierflaschen als Dominosteine gebrauchen wollen und ein armer Produktionsassistent, der nach jeder 10. Flasche wieder die Kette anstoßen muss. Und mittendrin: alle ProSieben-affinen B-Promis, die sich jeder Peinlichkeit preisgeben. Die Sendung geht noch ein bisschen, aber ich muss jetzt gehen, Giulia Siegel wird entkleidet, das widersprcht der Genfer Konvention, das ist Folter.... Bitte, ProSieben, bitte lasst wenigstens jeden Samstag Stefan Raab gegen irgendjemanden antreten, am besten mal gegen Giulia Siegel oder Matze Knop. Gott sei Dank, endlich Werbung... Ich mach mich jetzt auf, meinen Frust über das deutsche Privatfernsehen hinunterspülen, und wenn ich dann 10 Bier getrunken habe, mach ich daraus ein Domino. Wetten, es klappt besser als bei ProSieben? Und wenns klappt, geh ich zu Wetten Dass??? -Nach der Sommerpause...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren