Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. sbo
  5. ABC-Alarm im Netz: EHEC ist ein Terroranschlag mit einer Bio-Waffe

02.06.2011

ABC-Alarm im Netz: EHEC ist ein Terroranschlag mit einer Bio-Waffe

EHEC macht vielen Menschen Angst. Woher es kommt, das Bakterium, ist noch nicht geklärt. Kein Wunder, dass die Verschwörungstheorien wie Pilze aus dem Boden schießen. Die momentan beliebteste: EHEC ist ein Terroranschlag mit einer Biowaffe.

Dank des Internets kann heute jeder schreiben und veröffentlichen, was er will. Es kostet ihn nichts, er muss nichts beweisen, er muss, meist, nicht einmal seinen echten Namen nennen. Und das MIllionenpublikum ist nur einen Klick entfernt. Kein Wunder, dass das Web mit seinen Blogs und Foren seit jeher auch ein Platz für eine Menge Unfug ist. Für Lügen und Gerüchte. Für moderne Märchen, Urban Legends, für Verschwörungstheorien.

Auch die aktuelle EHEC-Epidemie in Deutschland hat bereits jede Menge Verschwörungstheoretiker auf den Plan gerufen. Für sie ist völlig klar, was es mit der Erkrankungswelle auf sich hat: Sie ist das Ergebnis eines Terroranschlags mit einer Bio-Waffe. Und wir alle werden von unserer Regierung belogen.

Wie es sich für eine gute Verschwörungstheorie gehört, wird auch diese mit - oft ziemlich frei interpretierten - Indizien, Zitaten und Quellen belegt.

So lesen wir etwa auf der Seite globalfire.tv, dass die "Massenvernichtungswaffe EHEC" im "FInanz-Welt-Krieg" gegen Deutschland gezündet worden sei: " Merkel und Westerwelle zeigten sich in den vergangenen Monaten etwas zu widerspenstig, wie die Abstimmung am 18. Februar 2011 bei den Vereinten Nationen (gegen Israel) sowie die Nichtteilnahme am Krieg gegen Libyen zeigen. Soll mit dem Einsatz einer biologischen Ehec-Bombe aus dem ABC-Waffenarsenal der "Weltbeglücker" die BRD erneut auf Linie gebracht werden?"

Auch auf der Seite lifegen.de erklären "Experten" im Brustton der Überzeugung: " Unsere eigene Analyse kam daher am 24.5.2011 (...) zum Schluss: Wir haben es mit einem bakteriologischen Anschlag zu tun. Sowohl Verbreitungsgeschwindigkeit, als auch die simultane Kontamination in HH, NISA, Saarland und Hessen, lassen keinen anderen Szenarien zu."

Und auf der Seite mmnews.de wird in nachrichtlichem Tonfall berichtet: " In Sachen EHEC haben sich nun auch der BND und andere westliche Geheimdienste eingeschaltet. Das berichtet der "Vertrauliche Schweizer Brief". So hat der deutsche Auslandsgeheimdienst BND (Bundesnachrichtendienst) in einem nahe Paris gelegenen gemeinsamen europäisch-amerikanischen Lagezentrum an einer Besprechung über die sich von Deutschland in Europa ausbreitende EHEC-Pandemie als direkt betroffenes Land aktiv teilgenommen. Inzwischen gibt es nach ersten Analysen gar den vagen Verdacht, dass der EHEC-Erreger des Typs Husec-41 möglicherweise vorsätzlich an verschiedenen europäischen Umschlagplätzen für Obst und Gemüse gezielt platziert wurde."

Nicht minder schnell verbreiten sich die Gerüchte von der Bio-Waffe EHEC in den Diskussionsforen im Netz. " Die Schnelle und Art der Verbreitung der Infektion mit dem EHEC-Erreger lässt die Vermutung zu, dass es sich um einen gezielten Angriff handelt", schreibt da zum Beispiel ein Nutzer namens Ottokar im Hartz IV-Forum. " Viele haben es sicher schon in Betracht gezogen das der EHEC Erreger auch durch Terroristen oder ähnliche Gruppierungen gezielt verbreitet wurden ist. Ich bin auch der Meinung und glaube das die Bundesregierung um Angela Merkel mehr weiß als sie bekannt gibt!", schreibt ein Nutzer im Forum von wallstreet online. Und auch in unserem Leser-Forum wurde die Theorie vom Terrorangriff mit dem Darm-Bakterium bereits thematisiert.

Ein Ende des ABC-Alarms in Netz ist derzeit nicht in Sicht - selbst wenn die Forscher dem echten Auslöser der EHEC-Welle langsam auf die Spur kommen. Verschwörungstheorien sind für viele Menschen schlicht zu schön um wahr zu sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.