1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. sbo
  5. Facebook-AGB: Warum Widerspruch-Bildchen nichts bringen

13.11.2012

Facebook-AGB: Warum Widerspruch-Bildchen nichts bringen

"Aufgrund der neuen AGB's in Facebook widerspreche ich hiermit der kommerziellen Nutzung meiner persönlichen Daten (...) Das Copyright Meiner Bilder liegt ausschließlich bei Mir!". Bilder mit diesem Text werden seit einigen Tagen tausendfach bei Facebook gepostet. Ein netter Versuch. Nur: Es bringt überhaupt nichts.

 Dass Facebook gelegentlich mal seine Nutzungsbedingungen ändert, dürfte inzwischen jedem bekannt sein. Dass Facebook damit sehr oft auch die Rechte seiner Mitglieder weiter beschneidet, den Datenschutz mit Füßen tritt und die Kommerzialisierung von Nutzerdaten vorantreibt, ist ebenfalls kein Geheimnis mehr.

 Seit einigen Tagen nun macht bei Facebook ein auffälliges Bildchen die Runde. In weißer Schrift auf schwarzem Grund betonen da Facebook-Mitglieder, dass sie wegen der "neuen AGB's" (also Allgemeinen Geschäftsbedingungen' S?) bei Facebook der kommerziellen Nutzung ihrer Daten widersprächen. Dabei berufen sie sich auf das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Copyright.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

 Der Mix aus deutschem und amerikanischem Recht ist dabei mindestens so obskur wie die Rechtschreibung des Textes und der Zeitpunkt der Bilder-Welle. Immerhin ist die letzte große AGB-Änderung bei Facebook schon mehrere Monate her. Vor allem aber: Solche Fotos als Statusmeldung zu posten ist absolut sinnlos. Facebook muss sich daran nicht halten und wird sich daran nicht halten - zumal das Unternehmen in seinen Nutzungsbedingungen unter Punkt 14.6 ausdrücklich festgehalten hat:

 "Deine weitere Nutzung von Facebook nach Änderungen an unseren Bedingungen bedeutet gleichzeitig dein Akzeptieren unserer geänderten Bedingungen."

 Auf Deutsch: Wenn Facebook seine AGB ändert, kann jedes Mitglied seine Konsequenzen daraus ziehen und die Mitgliedschaft beenden. Wer nicht kündigt, muss die neuen Regeln eben akzeptieren.

 Empört Bildchen zu posten, ändern an der Rechtslage jedenfalls nichts. 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
.jpg?12335

Festung Maximilianstraße

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket