1. Startseite
  2. Community
  3. Leserblogs
  4. sbo
  5. #twitternfürdieschufa: Kreativer Protest mit 140 Zeichen

07.06.2012

#twitternfürdieschufa: Kreativer Protest mit 140 Zeichen

Die Pläne der Schufa, künftig auch Facebook, Twitter, und andere Internetdaten zur Bonitätsprüfung auszuwerten, haben prompt die Netz-Gemeinde auf den Plan gerufen. Der kreative Protest läuft unter dem Stichwort #twitternfürdieschufa

Wie der NDR herausgefunden hat, lässt die Schufa derzeit prüfen, wie man gezielt Daten aus Sozialen Netzwerken nutzen kann, um die Kreditwürdigkeit  von Menschen festzustellen. Öffentlich  zugängliche Daten aus dem Internet - etwa aus Facebook, Google Street View, Twitter oder  Mitarbeiterverzeichnissen von Unternehmen - sollen demnach mit  Daten aus der Schufa-Datenbank verknüpft werden.

Twitter gegen Schufa


Während Datenschützer empört sind und selbst die Bundesregierung not amused ist, regt sich im Netz bereits kreativer Protest gegen die Pläne. Vor allem beim Kurznachrichtendienst Twitter, in dem heute Morgen umgehend der Hashtag #twitternfürdieschufa ausgerufen wurde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Seitdem überschlagen sich die Twitter-Nutzer regelrecht mit kuriosen Kurzmeldungen - kann ja nicht schaden, sollte die Schufa tatsächlich vorbeigucken.

Hier ein kleines Best of #twitternfürdieschufa:

 

Oh. Im Keller steht ja dieses Bernsteinzimmer. Hatte ich ganz vergessen.

Habe meine Tausenderscheine jetzt nach Erscheinungsjahr sortiert und in vier Billi Regale eingelagert.

Die Perser hat auf den Flokati gekotzt. Lasse beides entsorgen und bestelle eine Siam. Passt auch besser zum Monet.

Ich habe keine Facebook-Aktien.

Gleich mal mit dem Heli zum Bäcker spazierenfliegen, bevor der Landeplatz wieder voll mit Emporkömmlingen ist.

Bei Hagel stelle ich immer die abgenutzten Ferraris vor die Tür.

Habe dem Butler gesagt, er soll den Ferrari umparken. Jetzt ist er seit ner Stunde weg... mieser Pöbel!

Statt Klopapier wieder Geldscheine genommen. Normal.

Oh, ich war heute noch gar nicht in meinem Geldspeicher baden.

Ich habe einmal Geld geliehen

Heute beim Mittagessen: Parmesankäse durch Goldstaub ersetzt -

gerade Tarantino überredet mein Leben zu verfilmen. Hat mich einige Kraft und zwei Villen in Südafrika gekostet.

Die Bank hat angerufen, mein Konto ist voll. Ich soll bitte ein neues aufmachen..

Ach, klasse, schon wieder ein 6er im Lotto, schon das 3. mal in diesem Jahr.

sorry, muss los. Hab die Akropolis gekauft.Die wird gerade im Garten aufgebaut und die Monteure kommen nicht weiter

War keine gute Idee, meine große LED-Wand den Berlinern für die EM zu leihen. Mein Amphitheater wirkt so leer.

Der Breughel sieht echt blöd aus über der Couch. Ich glaube, ich hole den Vermeer wieder aus dem Keller.

War beim Juwelier, neue Perlen bestellen. Das Futter für die Säue ist alle.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
.jpg?10712

Facebook-AGB: Warum Widerspruch-Bildchen nichts bringen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen