Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber

12.05.2015

die kultur des lügens

.. nun scheint es doch erwiesen zu sein das vom kanzleramt kurz vor der wahl die wahrheit etwas ausgeschmückt wurde. das no-spy abkommen das es so nie gab, außer vielleicht in vereinzelten wunschträumen der kanzlerin, war nicht mehr als die vielen anderen versprechen die vor wahlen stets gemacht werden.

die kultur des lügens wird immer alltäglicher. und auch niemand regt sich noch auf. nur warum ? ist das lügen bereits in unserem alltag so verankert das man es eher als unproffessionel ansehen würde wenn jemand die wahrheit sagt. oder ist uns der schöne schein einfach lieber als die oft so unangenehme wahrheit.

gelogen wird von klein bis groß. über doktorentitel, reisespesen, das wissen ums detaill, ... es scheint auch kaum noch eine rolle in den überlegungen zu spielen das die meisten lügen, der kurzen beine und ausdauernder journalisten wegen, zumeist nur eine geringe haltbarkeit haben. das wissen um die schnelle vergeßlichkeit der bürger - morgen geht eine andere sau durchs dorf - und die hoffnung das es ja eh alle machen, macht das lügen mehr als salonfähig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

für die letzten zuhörer mit interesse an ehrlichkeit wird es jedoch auf dauer langweilig. die meisten lügen haben sowieso das element des - zu schön um wahr zu sein - an sich um wirklich den aussenfilter des gehörs zu überwinden. aber sie verursachen ein gewisses unbehagen. denn man fragt sich dann schon wo sich bei all den lügen die wahrheit versteckt und ob sie vielleicht nur dazu dienen eine unaussprechliche wahrheit zu verdecken.

vielleicht ist aber auch alles viel profaner und die politik lügt einfach nur um die eigene dummheit zu verdecken. wobei die lügen sie auch nicht wirklich intelligenter aussehen lassen. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren