Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 16. Juni

Coronavirus
16.06.2021

Das Corona-Update vom 16. Juni

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen einige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist - mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Trotz der niedrigen Inzidenz und den vielen Impfungen gibt es Sorgen vor einer vierten Welle. Grund dafür ist die Delta-Variante des Coronavirus. Die Mutation, die zuerst in Indien nachgewiesen wurde, gilt als sehr ansteckend und sorgt aktuell dafür, dass in Großbritannien die Infektionszahlen steigen. In Augsburg wurde sie in dieser Woche zum ersten Mal nachgewiesen. Insgesamt breitet sie sich in Deutschland wohl immer mehr aus. In unserem Artikel lesen Sie mit welchen Symptomen die Delta-Variante sich bemerkbar macht und wie Experten das Risiko einschätzen.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Nur wenige Bewohner in Flüchtlingsunterkunften sind geimpft. Immer wieder kam es in den Augsburger Unterkünften zu Corona-Fällen. Da die Menschen eng zusammenleben, war auch die Gefahr der Ansteckung groß. Teils standen komplette Heime unter Quarantäne. Mit den niedrigen Inzidenzen hat sich die Lage in den Asylheimen zwar entspannt. Die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, ist bei den Flüchtlingen aber noch nicht sehr groß.
     
  • Der Andrang auf den digitalen Impfpass ist in Augsburg groß. Seit Montag bieten viele Apotheken in Augsburg an, einen digitalen Corona-Impfnachweis zu erstellen. Die Nachfrage ist groß, weswegen den Mitarbeitern teilweise überlastete Server Probleme bereiten. Bald soll es noch einen zweiten Weg geben.  So kommen Augsburger zum digitalen Corona-Impfnachweis.
     
  • Patrizia-Chef Thomas Wels über den Immobilienmarkt und Corona. Die Patrizia AG ist ein globaler Anbieter von Immobilieninvestments mit Sitz in Augsburg. "Die Corona-Pandemie, da sind sich Fachleute einig, verschärft bestehende Trends", sagt Chef Thomas Wels. Das beeinflusse das Aussehen der Innenstädte und auch die Zukunft des Arbeitens. Das Interview mit Thomas Wels lesen Sie hier.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts 3.717.625 Fälle verzeichnet, das sind 1455 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 645.549 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 328 mehr als am Vortag.

In Deutschland wurden inzwischen 62.264.554 Impfungen verabreicht. 40.707.016 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 48,9 Prozent. Vollständig geimpft wurden 22.967.526 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 27,6 Prozent.

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Weil die Stimmung immer aggressiver wird, schränkt die Stadt Augsburg jetzt den Mitnahmeverkauf von Getränken in der Maxstraße ein. Diese Regeln gelten jetzt.

Ärger im Nachtleben: Augsburg verschärft die Regeln in der Maxstraße 

Die Corona-Pandemie wirkt sich nicht nur auf die Gesundheit aus. Auch die Sicherheit in Deutschland hat extrem gelitten. Vor allem Rechtsextreme und Querdenker kämpfen sich vor.

In keiner guten Verfassung: Corona-Pandemie hat Extremismus verstärkt

Die Gesundheitsminister haben sich auf weiterhin strenge Regeln für Reiserückkehrer aus Risikogebieten geeinigt. Der Grund: die Delta-Variante des Coronavirus.

Strenge Regeln für Reiserückkehrer bleiben bestehen 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.