Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 18. August

Coronavirus
18.08.2020

Das Corona-Update vom 18. August

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen etliche Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Die bayerische Staatsregierung kommt nicht zur Ruhe. Insbesondere Gesundheitsministerin Melanie Huml steht nach Pannen bei Corona-Tests noch immer stark unter Beschuss. Und ein Umstand bietet Kritikern sogar neues Futter: Eine E-Mail belegt, dass die Brisanz des Problems der Gesundheitsministerin schon zwei Tage früher bekannt war als Huml zugeben wollte. Öffentlich gemacht hatte sie die Test-Panne am Mittwoch - und angegeben, dass sie selbst erst am gleichen Morgen davon erfahren hätte.

Auch Ministerpräsident Markus Söder steht wegen der Pannen in Corona-Testzentren in der Kritik. Deutschlandweit hatten politische Gegner sein Krisen-Management bemängelt. Ob das Debakel um die Corona-Tests seinem Ansehen wirklich dauerhaft schadet? Die Deutschen sind in dieser Frage gespalten - Unionswähler stellen sich hinter Söder.

 

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Kroatien auf dem Weg zum Risikoland. Kroatien ist ein beliebtes Reiseland. Doch die Zahl infizierter Reiserückkehrer vom Balkan steigt. Söder und Kretschmann fordern nun, dass Kroatien Risikogebiet wird. Lesen Sie mehr.

  • Wie viele Gäste verträgt eine Party? Angesichts steigender Infektionszahlen hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor privaten Feiern gewarnt. Braucht es neue Einschränkungen? Die bayerische Staatskanzlei sagt: Noch nicht.

  • Augsburgs Freibäder müssen mit weniger Gästen auskommen. Die Folgen der Corona-Pandemie zeigen sich in der Statistik, unterm Strich fehlen der Stadt Augsburg aber auch Einnahmen. Wie sich das auf die Bilanzen der ohnehin schon defizitären Freibäder auswirkt, lesen Sie hier.

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 225.404 Fälle, das sind 1390 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich aktuell 53.298 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 314 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Urlaub daheim erfreut sich großer Beliebtheit. Auch in Augsburg spürt man das. Doch für die Hotelbetreiber kämpfen trotzdem - aus mehreren Gründen.

Die Städtetouristen kommen - doch Augsburgs Hotels hilft das kaum 

Während der letzten Monate wichen Theater, Museen und Konzerthäuser in Deutschland auf digitale Angebote aus. Ob die neuen Formate bleiben, ist oft eine Frage des Geldes.

Was bleibt von den neuen digitalen Formaten in Museen und Theatern?

Schweden hat eine lockere Corona-Strategie. Viele Alte und Schwache sind gestorben. Unser Autor schreibt über die Probleme in der Pflege – und einen Sohn, der seine Mutter verlor.

Schweden: Auf dem Friedhof der Corona-Toten 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.