Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 27. Oktober

Coronavirus
27.10.2020

Das Corona-Update vom 27. Oktober

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Was bleibt noch übrig von Kunst und Kultur, wenn die Pandemie einmal vorbei ist? Allzu häufig müssen Künstler auch in normalen Jahren um ihren Lebensunterhalt kämpfen - heuer wären viele von ihnen ohne staatliche Hilfen verloren. Seit Monaten klagen soloselbstständige Künstler darüber, dass sie bisher durch alle Raster im Rahmen der staatlichen Pandemie-Hilfen fallen.

Jetzt startet der Freistaat Bayern ein neues Programm, mit dem auch ihnen geholfen werden soll, während der Corona-Krise über die Runden zu kommen. Was das Paket beinhaltet und welche Probleme es noch gibt, lesen Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Das Augsburger Gesundheitsamt kommt mit der Nachverfolgung der Corona-Fälle kaum mehr hinterher. Das Testzentrum soll nun auch am Wochenende öffnen. Und die Stadt muss Hilfe von außen holen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.
  • Erst etwas über eine Woche ist es her, dass Aichach-Friedberg die Corona-Marke von 50 überschritten hat. Jetzt nähert sich der Landkreis dem nächsten Grenzwert. Marlene Weyerer verrät, was bei einem Inzidenzwert von über 100 passiert.
  • Um Microsoft zum führenden Software-Konzern zu machen, kannte Bill Gates keine Rücksicht. Doch seit der Milliardär zum Philantropen wurde, schlägt ihm Hass entgegen. Wie er damit umgeht, können Sie hier lesen.

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 449.275 Fälle, das sind 11.409 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 93.290 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 1721 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Um die Gesundheitsversorgung der Menschen in Ulm und Region sicherstellen zu können, schränkt das Ulmer Uniklinikum wegen der aktuellen Corona-Lage die Besuchsregeln ein.

Wegen Corona: Patienten-Besuche am Uniklinikum Ulm nicht mehr möglich

Das Christian-Dierig-Haus in Pfersee meldet drei weitere Corona-Neuinfektionen. Das Seniorenzentrum kämpft gegen einen Personalengpass an.

Weitere Corona-Infektionen im AWO-Altenheim in Pfersee

Der Bund der Steuerzahler kritisiert Projekte, die die Steuerzahler teuer zu stehen kommen. Auch auf der Liste: Augsburg und München. Die Corona-Pandemie hat in manchen Fällen die Verschwendung noch verhindert.

"Schwarzbuch 2020": Bei diesen Projekten wird Steuergeld verschwendet

Wenn die Corona-Ampel auf dunkelrot steht, gilt eine neue Obergrenze für Veranstaltungen. Bayerische Theaterintendanten finden die Regelung willkürlich.

Theaterintendanten kritisieren 50-Personen-Regel scharf

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.