Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 3. September

Coronavirus
03.09.2021

Das Corona-Update vom 3. September

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen einige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist - mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Dürfen Arbeitgeber den Impfstatus der Beschäftigten abfragen? In dieser Frage hat sich die Bundesregierung heute Nacht auf einen Kompromiss geeinigt: Wer in einer Kita, Schule oder einem Pflegeheim arbeitet, darf vom Arbeitgeber gefragt werden, ob er oder sie gegen Corona geimpft oder genesen ist. Vor allem Politikern der Union geht das nicht weit genug: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hätte die Abfrage gerne auf alle Arbeitsbereiche ausgeweitet. Und auch sein bayerischer Kollege Klaus Holetschek fordert Nachbesserungen. Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Nicht nur in Deutschland steigt die Zahl der Corona-Infektionen wieder an. Weite Teile der Welt haben mit einem deutlich massiveren Anstieg zu kämpfen. Unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten berichtet aus Australien, England, Israel, Japan, der Schweiz, Thailand und den USA. Zum Überblick: hier entlang.
     
  • Durch die Corona-Pandemie werden bei der Bundestagswahl voraussichtlich besonders viele Menschen per Brief abstimmen. Im Vorfeld der Wahl kursieren allerdings viele Behauptungen im Netz - zum Beispiel, dass ein erhöhter Briefwahlanteil Wahlbetrug fördert. Stimmt das? Den Faktencheck dazu finden Sie hier.
     
  • Noch bevor das Coronavirus eine Pandemie auslöste, war die oberbayerische Firma Webasto betroffen. Eine aus China kommende Mitarbeiterin hatte den Erreger in Stockdorf bei München verbreitet, ohne es zu wissen, kurz darauf wurde die Firmenzentrale geschlossen. Wie geht es dem Unternehmen Webasto und seinen Beschäftigten heute? Darüber hat mein Kollege Stefan Stahl mit dem Vorstandsvorsitzenden Holger Engelmann gesprochen.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 3.984.353 Fälle verzeichnet, das sind 14.251 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 681.788 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 2848 mehr als am Vortag. (Stand: 3. September)

In Deutschland wurden inzwischen 102.414.255 Impfungen verabreicht. 54.541.599 enschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 65,6 Prozent. Vollständig geimpft wurden 50.754.494 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 61 Prozent. (Stand: 3. September)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach der Corona-Zwangspause startete an diesem Mittwoch wieder der Friedberger Musiksommer. Und in Augsburg gibt am Wochenende Mozart@Augsburg sein Comeback.

Zwei Musikfestivals beginnen in Augsburg und Friedberg

Für einen Besuch des Vergnügungsparks auf dem Plärrer benötigt man bisher keinen 3G-Nachweis. Das könnte sich nun ändern - womöglich gibt es aber noch einen Ausweg.

Verwirrung um neue Corona-Regeln: Bislang keine 3G-Pflicht auf dem Plärrer 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.