Newsticker
Ampel-Parteien wollen Vorschlag für neue Corona-Rechtsbasis vorstellen
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 8. Oktober

Coronavirus
08.10.2021

Das Corona-Update vom 8. Oktober

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen einige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Das Robert-Koch-Institut scheint seinen eigenen Zahlen zur Corona-Impfquote in Deutschland nicht zu trauen, weil sie sich von den Ergebnissen eigener Umfragen unterscheidet. 56.911.049 Bürgerinnen und Bürger sind offiziell geimpft, das entspricht 79,2 Prozent der Erwachsenen – diese Zahl ergibt sich jedenfalls, wenn man die Meldungen der Impfzentren sowie der Ärztinnen und Ärzte addiert. Doch die Frage ist, ob diese Meldungen vollständig sind.

Alle paar Wochen führt die Behörde daher Umfragen in der Bevölkerung durch. Die aktuellste ergab, dass schon 88 Prozent der Befragten geimpft seien, also deutlich mehr. Als einen vor mehreren Gründen vermutet das RKI die Impfungen in Betrieben. Nur die Hälfte der im Meldeportal registrierten Betriebsärztinnen und -ärzte hätte auch Impfungen gemeldet. „Dass nur die Hälfte der Betriebsärzte Daten an das RKI gemeldet haben soll, halten wir für äußerst unrealistisch“, entgegnet Betriebsärzte-Präsident Wolfgang Panter gegenüber unserer Redaktion auf diese Vermutung.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Augsburger Altenheime wappnen sich und ihre Bewohnerinnen und Bewohner mit Drittimpfungen. Denn Experten erwarten eine weitere Corona-Welle in der kalten Jahreszeit. Die sogenannten Booster-Impfungen sollen Impfdurchbrüche vermeiden.

  • Die Corona-Pandemie brachte der Welt die schwerste Rezession ihrer jüngeren Geschichte - und Deutschland erholt sich langsamer als andere Länder davon. Das Land steht vor großen Herausforderungen, kommentiert Rudi Wais. Welche Schritte eine neue Bundesregierung ergreifen muss, lesen Sie hier.

  • Um Schulen eine sichere Software für Videokonferenzen zu bieten, hat der Freistaat ein Programm namens "Visavid" beschafft - doch die Schulen nehmen es nur zögerlich an. Viele setzten stattdessen auf Microsoft-Produkte, die bei Datenschützerinnen und Datenschützern in der Kritik stehen. Doch die Schulen und Lehrkräfte haben ihre Gründe dafür.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 4.293.807 Fälle verzeichnet, das sind 10.429 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 743.414 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 2360 mehr als am Vortag. (Stand: 8. Oktober)

Die Krankenhausampel steht in Bayern momentan auf Grün. Im Freistaat werden 268 hospitalisierte Fälle in den letzten sieben Tagen gemeldet. Damit die Ampel auf Gelb springt, müssten es 1200 Fälle sein. 244 Corona-Patientinnen und -Patienten liegen aktuell auf der Intensivstation. Damit die Ampel auf Rot springt, müssten es 600 sein. (Stand: 8. Oktober)

In Deutschland wurden inzwischen 108.804.510 Impfungen verabreicht. 56.911.049 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 68,4   Prozent. Vollständig geimpft wurden 54.143.694 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 65,1   Prozent. (Stand: 8. Oktober)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Der weltweite Chipmangel hängt stark mit durch Corona bedingten Unterbrechungen der Lieferkette zusammen. Deutschland und Europa wollen selbst wieder mehr Halbleiter produzieren - vielleicht sogar am Standort Penzing.

Die Entscheidung rückt näher: Baut Intel in Penzing eine Chipfabrik? 

Das nächste Heimspiel will der AEV mit der 3G-Regel bestreiten. Doch ob das zukünftig so bleibt oder eine strengere Regelung gewählt wird, das ist offen.

2G, 3G oder 3G plus: Welche Variante wählen die Augsburger Panther? 

Vergangenes Wochenende öffneten die Clubs in Bayern wieder - auch das M-Eins in Aichach. Jetzt ruft das Gesundheitsamt wegen einer Corona-infizierten Besucherin alle Gäste, die nicht geimpft oder genesen sind, zu Tests auf.

Corona-Fall nach Sido-Auftritt: Gäste des M-Eins sollen zum Test 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.