Newsticker
Corona: Zahl der insgesamt gemeldeten Infektionen in Deutschland übersteigt drei Millionen
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 15. Januar

Coronavirus

15.01.2021

Das Corona-Update vom 15. Januar

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Unter den Regierungschefs von Bund und Ländern herrscht derzeit Alarmstimmung, denn noch immer zeigen die Corona-Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg. Die Zahl der Neuinfektionen bleibt zwar einigermaßen stabil, sinkt aber nicht. Hinzu kommt die Sorge vor der Verbreitung der aggressiveren Corona-Mutationen, etwa aus England. Deswegen beraten Bund und Länder nun schon am kommenden Dienstag wieder über strengere Regeln, das ist eine Woche früher als bisher geplant. Kommt dann der Mega-Lockdown?

An welchen Stellschrauben könnte noch gedreht werden? Mit dieser Frage hat sich mein Kollege Christian Grimm auseinandergesetzt. Er rechnet mit einer bundesweiten FFP2-Maskenpflicht, wie sie in Bayern bereits am kommendem Montag gilt. Doch auch bei den Themen Homeoffice, Notbetreuung und Ausgangssperren geht er von weiteren Einschränkungen aus. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Zahlenchaos im Landkreis Augsburg: Am Donnerstag stieg dort der Corona-Inzidenzwert laut Robert-Koch-Institut auf über 200, am Freitag stellte sich dann heraus: Der Wert war falsch, die Corona-Statistik des RKI für den Landkreis weist massive Fehler auf. Trotzdem gilt die 15-Kilometer-Regel für die kommende Woche. Das wird massiv kritisiert. Alle Hintergründe können Sie hier nachlesen.

  • Die 15-Kilometer-Regel gilt aktuell auch in der Stadt und im Landkreis Passau. Zudem hat sich der Landkreis Passau für jegliche Besucher von außen abgeriegelt. Für die Passauer bedeutet das: Sie sitzen in der Stadt fest, zumindest in ihrer Freizeit. Denn auf der anderen Seite grenzt die Stadt an Österreich - und auch hier sind die Grenzen dicht. Wie es den Bürgern damit geht, weiß meine Kollegin Vera Kraft.

  • Lehramtsstudenten an der Uni Augsburg sind verzweifelt. Ab Mitte Februar sollen sie ihr Staatsexamen schreiben. Wegen des Corona-Lockdowns können sich die angehenden Lehrer aber nicht ausreichend auf die Prüfung vorbereiten, wie sie sagen. Nun haben sie eine Petition gestartet und fordern damit eine Verschiebung des Staatsexamens in Bayern. Wo die Probleme liegen und was das Ministerium dazu sagt, erfahren Sie hier.

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts 2.000.958 Fälle, das sind 22.368 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 369.672 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 3063 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ministerpräsident Söder will eine Impfpflicht für medizinisches Personal. Doch würde das etwas nützen? Was ein Vertreter impfkritischer Ärzte dazu sagt.

Warum ein Münchner Arzt sich nicht gegen Corona impfen lässt 

Bei Supermärkten und Discountern ist das Bestellen im Internet noch immer die Ausnahme. Corona könnte einen Milliardenmarkt neu verteilen. Es gibt aber noch Probleme.

Kaufen wir Lebensmittel bald viel öfter im Internet? 

In Streams sind eindrucksvolle Ballett-Choreografien zu sehen, die neue Einblicke bieten, etwa beim Bayerischen Staatsballett oder dem Staatstheater Augsburg. In unserer neuen Serie präsentieren wir Ihnen fortan an dieser Stelle Streaming-Tipps, solange der Lockdown das Kulturleben bestimmt.

Streaming-Tipps der Woche: Ballett im Netz hat einen ganz eigenen Reiz

Sehnsucht nach Meer? Da hilft nur eines: Eine große Portion Vermicelli mit Venusmuscheln! Dieses mal führt uns das Fernweh nach Italien - und zwar ganz in den Süden.

Ein Rezept, ein Song, eine Sehnsucht: Heute geht es nach Italien ans Meer 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren