Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 21. Dezember

Coronavirus

21.12.2020

Das Corona-Update vom 21. Dezember

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Bild: AZ Grafik

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Es war die Nachricht, auf die wir alle schon seit Tagen gewartet haben - und die dennoch wenig überraschend kam:  In der Europäischen Union ist der erste Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen worden. Nachdem die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) am Nachmittag grünes Licht für das Vakzin der Mainzer Firma Biontech und des US-Pharmariesen Pfizer gegeben hatte, erteilte die EU-Kommission wenige Stunden später die bedingte Marktzulassung. Dennoch werden noch einige Tage vergehen, ehe in allen EU-Mitgliedstaaten die Impfungen beginnen können. Der Startschuss soll am 27. Dezember fallen. Unser Brüssel-Korrespondent Detlef Drewes erklärt, welche Schritte nun noch notwendig sind, bevor es losgehen kann.

Die Vorstellung, an Corona zu erkranken, dürfte für diejenigen von uns, die sich bislang nicht infiziert haben, wie ein drohendes Zukunftsszenario wirken. Der nun zugelassene Impfstoff soll einen 95-prozentigen Schutz vor Covid-19 bieten. Schwere Verläufe der Krankheit könnten dann - so die allgemeine Hoffnung - in absehbarer Zeit nahezu ausgeschlossen werden. Doch was heißt "schwerer Verlauf" eigentlich? Unsere Kollegin Stephanie Sartor mit drei Menschen gesprochen, die diese Frage beantworten können. "Es war die Hölle, ich war zwischen Leben und Tod", sagt einer von ihnen. Das ganze eindrückliche Protokoll lesen Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 1.510.652 Fälle, das sind 16.643 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 289.760 mit dem Virus infiziert, das sind 2553 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Thorsten Lehr ist Experte für Infektionswege. Mit seinem Team hat er einen Covid-Simulator entwickelt. Was dieser für Bayern vorhersagt, hat er unserer Kollegin Daniela Hungbaur im Interview erklärt.

Experte: "Weihnachtsfest ist ein massiver Verbreitungsort von Infektionen"

Corona bringt auch die Darts-WM in Turbulenzen. Wegen der verschärften Regelungen rund um das mutierte Virus in Großbritannien griff der Verband offenbar zu harten Maßnahmen.

Abreisestopp, erste Infektionsfälle: So wirbelt Corona die Darts-WM durcheinander

In unserem Adventskalender geben Prominente, Redakteurinnen und Redakteure bis Heiligabend Tipps, wie Sie sich die stade Zeit in diesem Jahr verschönern können. Zum 21. Dezember hat die Augsburger Unternehmerin Sina Trinkwalder einen Tipp.

Adventskalender-Türchen am 21. Dezember: Wer hilft, ist glücklich.

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren